Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gesundheitsamt: Tresor aus Wand gerissen

Peine Gesundheitsamt: Tresor aus Wand gerissen

Kreis Peine. Mit brachialer Gewalt gingen Einbrecher im Peiner Gesundheitsamt am Maschweg vor: Unter anderem rissen sie einen Tresor aus der Wand und nahmen ihn mit.

Voriger Artikel
Landkreis Peine lädt Eltern zum Gespräch ein
Nächster Artikel
Gebrüder Deneke aus Peine ist weiter auf Expansionskurs

Ines Breymann vor dem Gesundheitsamt Peine. Durch dieses Fenster sind die Einbrecher eingedrungen und haben in dem Gebäude großen Schaden hinterlassen.

Quelle: Thorsten PIfan

Den Gesamtschaden schätzt der Landkreis Peine auf mindestens 10 000 Euro.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich um mehrere Täter handelte, die in das Gesundheitsamt eindrangen. Die Tat ereignete sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Das Amt liegt in einem ruhigen Wohngebiet.

Die Diebe hatten ein Fenster aufgehebelt, das von der Straße nicht einsehbar ist. Offenbar fühlten sie sich sehr sicher. Denn sie nahmen sich die Zeit, nahezu alle Büros zu durchwühlen. Sämtliche Türen, Schränke und Schreibtische, die abgeschlossen waren, fanden die Täter interessant: Sie wurden aufgebrochen. Schränke und Schreibtische, die nicht verschlossen waren, wurden augenscheinlich nur oberflächlich durchsucht - so der Eindruck der Mitarbeiter des Gesundheitsamts.

Im Büro von Ines Breymann entdeckten die Diebe in einem Schrank - eigentlich gut versteckt - einen Tresor, den sie kurzerhand aus der Wand rissen und mitnahmen. Vor Ort hatte sich der Tresor offenbar nicht öffnen lassen. „In dem Tresor befanden sich rund 1000 Euro und unser Dienstsiegel Nummer 19“, sagte Kreissprecher Henrik Kühn. Das Siegel ist somit automatisch nicht mehr gültig. Kühn sagte: „Das werden wir in Kürze auch im Amtsblatt veröffentlichen.“

Als die Polizei den Tatort untersuchte, stellten die Beamten fest, dass die Täter zuvor versucht hatten, durch den Haupt- und den Nebeneingang in das Gebäude einzudringen. Das war aber misslungen.

Bei der Durchsuchung der Büros hatten es die Diebe offenbar vorwiegend auf Geld abgesehen, deshalb warfen die Täter auch einen Blick in nahezu sämtliche Schubladen. Tatsächlich fehlte in einigen Büros das Kaffeegeld, ein Sparschwein wurde zerstört.

  • Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder die Täter geben können. Kontakt: 05171/9990.

Von Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung