Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Gesperrte Räume in der Burgschule: Stadt zum Handeln aufgefordert

Peine Gesperrte Räume in der Burgschule: Stadt zum Handeln aufgefordert

Die Situation an der Burgschule spitzt sich zu: Schulleiter Jan-Philipp Schönaich und die Landesschulbehörde fordern die Stadt Peine zum Handeln auf. Denn in der kombinierten Grund- und Hauptschule wurden vier Chemie-, Biologie- und Physikräume gesperrt, weil sie aus sicherheitstechnischen Gründen nicht mehr für den Schulunterricht geeignet sind. Unter anderem fehlen dort Fluchtwege, Steckdosen liegen frei, und einige Tische sind nur notdürftig befestigt (PAZ berichtete).

Voriger Artikel
Vöhrumer Supermarkt-Projekt steht vor dem Aus
Nächster Artikel
Mann bedroht Passanten in Peiner Innenstadt

Die Burgschule in Peine: Schulleiter Jan-Philipp Schönaich ärgert sich über die gesperrten Fachräume.

Quelle: A

Schönaich betont: „Die Stadt Peine als Schulträger muss sofort aktiv werden und darf uns nicht länger hinhalten. Wir können sonst unseren Hauptschülern keinen naturwissenschaftlichen Unterricht geben. Das sind unzumutbare Zustände.“ Der Schulleiter ärgert sich auch, weil man die Sanierung der alten Räume bereits seit Jahren fordere - geschehen sei jedoch nichts. Geld steht 2014 teilweise zur Verfügung, denn der Landkreis Peine, der für die Ausstattung des Hauptschulzweiges zuständig ist, hat 135 000 Euro in den Haushaltsplan gestellt - diese Summe könnte die Stadt in Anspruch nehmen. Benötigt werden jedoch laut einem Experten etwa 300 000 Euro für die Sanierung. Schönaich weiter: „Wir könnten sogar mit der Übergangslösung leben, dass man uns hier zwei Container hinstellt. Alles ist besser als die jetzige Situation.“

Noch einen Schritt weiter geht der Schulelternrat: Er denkt darüber nach, die Leiterin der Anti-Diskriminierungsstelle des Bundes, Christine Lüders, einzuschalten. Denn es dürfe nicht sein, dass die Burgschüler mit einem hohen Migrationsanteil und aus schwierigen sozialen Verhältnissen wegen der Räume-Sperrung keinen Naturwissenschafts-Unterricht erhalten.

Auch die Landesschulbehörde ist informiert - sie fordert ebenso eine schnelle Lösung für den Unterricht.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung