Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Gesine Meißner (FDP): „Deutschland profitiert von Europa“

Peine Gesine Meißner (FDP): „Deutschland profitiert von Europa“

Kreis Peine. Zahlreiche Brennpunkte gibt es derzeit auf europäischer Ebene. Entsprechend breit ist das Spektrum, in dem sich Europa-Politiker auskennen müssen. Wie fundiert die Kenntnisse der Europa-Abgeordneten Gesine Meißner (FDP) sind, stellte sie gestern beim Besuch des PAZ-Verlagshauses unter Beweis. Die 62-Jährige ist gerade auf Tour, denn am 25. Mai sind die Wahlen zum Europäischen Parlament.

Voriger Artikel
Nötigung im Straßenverkehr: Führerschein ist für einen Monat weg
Nächster Artikel
Grundstücksmarkt-Bericht: Preise auf dem Peiner Immobiliensektor ziehen an

Die Europa-Abgeordnete Gesine Meißner (FDP) beim Besuch im PAZ-Verlagshaus. PAZ-Redakteur Thorsten Pifan (r.) im Gespräch mit Meißner und Holger Flöge.

Quelle: mgb

Die Energiewende hält Meißner für ambitioniert. Schließlich müssen nicht nur noch viele Anlagen gebaut werden, auch die Trassen für den Transport von Windstrom nach Süden und Solar-Strom aus dem Süden Europas in den Norden sind allenfalls in Planung. Da kommt noch einiges an Kosten auf die Verbraucher zu. Entsprechend hält es Meißner für wichtig und richtig, dass energieintensive Industrien wie die Stahlbranche und vor Ort Peiner Träger von Sonderabgaben wie befreit werden. Allerdings dürfe dabei kein Freibrief für alle Unternehmen entstehen, von Umlagen und Abgaben befreit zu werden. „Das sollte nur für produzierendes Gewerbe gelten“, sagte die Politikerin.

Dass sich im kommenden Jahr die europäischen Schützen zum Europaschützenfest in Peine treffen, freut Meißner. „Ich werde dann sicher im August 2015 auch vorbei schauen, schließlich wohne ich in Wennigsen, das ist ja gleich um die Ecke“, sagte sie und betonte wie wichtig solche Treffen sind, weil sie das Gemeinschaftsgefühl stärkten.

Wichtig ist ihr, bei dem Gespräch zu vermitteln wie bedeutend Europa ist. „Wir profitieren als Export-Europameister ganz entschieden von der EU und auch die Griechenland-Hilfe ist notwendig, denn die Verflechtungen der deutschen Wirtschaft mit der griechischen sind weitreichend.“

Auf die Krim und in die Ukraine schaut Meißner besorgt. „Wir können nur hoffen, dass Putin auf der Krim lediglich seine Flotte schützen wollte und keinen Expansionshunger entwickelt hat“, sagte sie.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung