Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Geplanter Supermarkt in Vöhrum: CDU will Auskunft

Peine Geplanter Supermarkt in Vöhrum: CDU will Auskunft

Vöhrum. Die CDU-Fraktion im Ortsrat Vöhrum-Eixe-Landwehr möchte die weitere terminliche Vorgehensweise hinsichtlich der Planung und des Baus des geplanten neuen Rewe-Supermarktes an der Kirchvordener Straße klären lassen.

Voriger Artikel
Einbruchsserie rund um den Schlossberg: Polizei verhaftete drei Täter
Nächster Artikel
Einbrecher hinterließen Spur der Verwüstung

Hier soll der neue Rewe-Supermarkt gebaut werden: Die Ladenzeile an der Kirchvordener Straße und die ehemalige Kreissparkasse sollen abgerissen werden.

Einem Antrag der Christdemokraten nach soll der Ortsrat die Stadtverwaltung bitten, Kontakt mit dem Investor SeiCon aufzunehmen, damit dieser sich schriftlich innerhalb einer „noch festzulegenden Frist“ zur weiteren Vorgehensweise äußern kann. Denn: Seit längerem habe der Ortsrat nichts neues mehr vom Investor SeiCon oder zu den Planungen zum Rewe-Markt gehört.

Ortsratsmitglied Dr. Ingo Reinhardt (CDU) erläutert: „Der Prozess zur Planung eines Vollsortimenters in Vöhrum zieht sich nunmehr seit über drei Jahren hin. Es war dabei schon recht früh klar, das die überwiegende Mehrheit der Vöhrumer den Standort an der Kirchvordener Straße favorisiert.“ Dies habe sich auch bei der Bürgersammlung im Juni 2011 herauskristallisiert, auf der die Planungsabsichten unter anderem des Investors SeiCon vorgestellt wurden.

„Nicht zuletzt durch die damalige Ankündigung von drohenden Mitarbeiterentlassungen im bestehenden Markt an der Pelikanstraße haben wir den Eindruck gewonnen, dass es dem Marktbetreiber im Zusammenspiel mit dem Investor um eine zügige Umsetzung des Planungsvorhabens ging“, betont Reinhardt.

„Da es sich um ein laufendes Wettbewerbsverfahren handelte, welches allerdings ziemlich ungeeignet war, und da noch weitere Fragen zum Naturschutz, zum Denkmalschutz, zur Verkehrsanbindung, zur Berücksichtigung von Dorferneuerungskriterien, zur Planung eines zusätzlichen Cafés und so weiter zu klären waren, wurde dem Investor SeiCon erst Anfang Februar 2012 unter Auflagen der Zuschlag erteilt.“ Im Laufe dieses Monats seien nach Kenntnis der CDU zwischen Stadtverwaltung und dem Investor dann auch zu den noch offenen Fragen mündliche Übereinkunft erzielt worden.

Reinhardt betont: „Auch weiteren Planungsgesprächen des Investors stand der Ortsrat letztmalig am 6. Dezember vergangenen Jahres wohlwollend gegenüber. Seitdem ward nichts mehr gehört und wir fragen uns genauso wie viele Vöhrumer Bürgerinnen und Bürger auch, wie geht es nun weiter?“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung