Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinschaft der Spielmannszüge feiert 30-Jähriges

Peine Gemeinschaft der Spielmannszüge feiert 30-Jähriges

Peine. Vor 30 Jahren haben sich die Spielmanns- und Hörnerzüge sowie der Fanfarenzug Ölsburg, die das Peiner Freischießen zu einem musikalischen Erlebnis werden lassen, zusammengeschlossen. 500 Musiker aus elf Musikzügen „sprechen mit einer Stimme“.

Voriger Artikel
Diebe brachen in Büroräume ein
Nächster Artikel
Einbrecher stahlen Motor-Kleingeräte

Mit dem traditionellen Muttertagskonzert starten die Spielmannszüge des Peiner Freischießens in die Saison. In diesem Jahr findet das Konzert auf dem Marktplatz statt.

Quelle: Ralf Büchler

„Früher haben wir uns gegrüßt und sind dann unserer Wege gegangen“, sagt Karl-Heinz Kruppa. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern der Spielmannszuggemeinschaft Peiner Freischießen (SGPF). Sein Name findet sich auf der „Gründungsurkunde“, die die Vertreter der Musikzüge am 5. Dezember 1986 im Heim des MTV Vater Jahn unterzeichnet haben.

Die Initiative kam auch von den Bürgerschaffern, erinnert sich Kruppa. Die ersten Annäherungen zwischen den Zügen habe es 1984 gegeben. „Wir sind früher von den Korporationen oft übergangen worden“, sagt Bernd Opitz, Sprecher der Gemeinschaft. Dabei sind die elf Musikzüge mit 500 Mitgliedern eine starke Gemeinschaft. „Aber wir sind kein Verein“, sagt Opitz.

Gegründet haben die SGPF folgende Vereine: MTV Vater Jahn Peine, MTV Stederdorf, TSV Bildung, PWV Peine, SZ Vöhrum, NBC Peine, Olympia Peine und der Spielmannszug Oberg, der inzwischen nicht mehr beim Peiner Freischießen aktiv ist.

Mitmachen können alle Spielmannszüge, die an allen Tagen des Peiner Freischießens mitmarschieren und mitfeiern. Jüngstes Mitglied der Gemeinschaft ist das Stadtorchester Peine, das Anfang 2015 - damals noch als MSG Peine-Ilsede - zur SGPF hinzu kam.

Doch sind die Musiker nicht nur beim Freischießen aktiv. Die Saison wird stets mit dem Muttertagskonzert eröffnet. Das findet traditionell im Peiner Stadtpark statt - eine Ausnahme gibt es erneut in diesem Jahr.

Dann fallen Muttertag und die Highland-Spiele der Fuhse-Schotten auf einen Tag. „Und da mussten wir weichen, genauso wie das vor fünf Jahren schon einmal so gewesen ist“, sagt Opitz. Die Musikzüge spielen dann am Sonntag, 8. Mai, auf dem historischen Marktplatz.

Gleichzeitig planen die Musiker auch wieder eine große Party. Die soll bereits am Samstag, 2. April, in den heiligen Hallen des Corps der Bürgersöhne gefeiert werden.

von Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung