Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gelungener Auftakt für „Offene Ateliers“

Peine Gelungener Auftakt für „Offene Ateliers“

Peine. Kunst bewundern, einer Live-Band zuhören und dabei noch Einkäufe erledigen- so gestalteten viele Peiner am Samstag ihren Nachmittag, als in der City-Galerie die Auftaktveranstaltung der diesjährigen „Offenen Ateliers“ stattfand.

Voriger Artikel
„Sedaa“ verzauberten ihr Publikum
Nächster Artikel
Opposition: „Umzug zum Bauhof rechnet sich“

Auszubildende, die als Energie-Agenten tätig sind, näherten sich mit Alex Vasilev (blaues Hemd) mit Collagen den Themen Energieeffizienz und Müll künstlerisch an.

Quelle: tik

38 Ateliers öffnen auf Initiative des Vereins „Kunst im Peiner Land“ (KIP) am kommenden Wochenende ihre Türen. Am Sonnabend gab es dazu einen eindrucksvollen Vorgeschmack. Mehr als 30 Künstler stellten ihre Gemälde und Kunstwerke aus. Klassische Malerei, moderne Kunst, Fotografie und auch einige Schmuckstücke und Skulpturen gab es zu sehen.

„Jeder der Künstler hat seinen ganz eigenen Stil. Interessierte Peiner haben die Gelegenheit, sich über die unterschiedlichen Künstler zu informieren. So können sie schon vorab entscheiden, wessen Atelier und Kunst sie am kommenden Wochenende gerne näher kennenlernen möchten“, erklärt die erste Vorsitzende von KIP, Britta Ahrens, die einigen Mitgliedern von KIP Atelierräume zur Verfügung stellt. Darunter ist auch Nick Pulina, der mit erst 18 Jahren zu den jüngsten Künstlern der Veranstaltung zählt.

Neben der Malerei schlägt sein Herz auch für die Musik, und so griff er gegen 12 Uhr spontan zur Gitarre und löste die geladene Band für eine halbe Stunde ab. Ein weiterer junger Künstler bei der Veranstaltung war der Sieger des Eulen-Malwettbewerbs, Mattes Eiling. Er hatte im Rahmen des Entdeckertags im Bahnhof eine Eule gestaltet und konnte die Jury damit überzeugen. Am Samstag hat er dafür den ersten Preis abgeräumt und bekam seine Eule als silbernen Kettenanhänger geschenkt.

„Als feststand, dass Mattes mit seiner Eule gewonnen hatte, habe ich mir sofort sein Bild vorgenommen und das Motiv aus Silber nachgestaltet“, sagt Ahrens. „Neben den tollen Gemälden der Kinder haben wir auch eine große Leinwand mit Eulen bemalt. Diese soll zusammen mit weiteren Werken am nächsten Samstag im Meisterhaus in Ilsede verkauft werden. Der Erlös geht dann an die Flüchtlingshilfe in Peine, da wir mit unserer Kunst auch für den guten Zweck einstehen möchten“, sagt Fritz Lutz, der als der Teppichkünstler im Peiner Land bekannt ist.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung