Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Gelungen: Spielzeit-Auftakt in den Festsälen

Peine Gelungen: Spielzeit-Auftakt in den Festsälen

Zerstörung, Zerrüttung, Zerwürfnis“: Das bringen die Frauen in die Generationen-Wohngemeinschaft der drei Männer Harald, seinem Sohn Philipp und dessen Opa Karl. Daher sind es die drei, die zu Beginn der Komödie „Zärtliche Machos“ am Tisch im Wohnzimmer sitzen. Sie spielen Skat oder versuchen es zumindest, trinken Bier und sinnieren in derber Sprache darüber nach, was die Frauen in ihrem Leben für Unglück gebracht haben. Gelungen war der jetzige Spielzeit-Auftakt in den Peiner Festsälen.

Voriger Artikel
Pastor Dr. Stefan Leonhardt verkündete seinen Abschied
Nächster Artikel
Stadt richtet neue Unterkunft für Asylbewerber her

Das Stück „Zärtliche Machos“ in den Peiner Festsälen kam bei den Peiner gut an. Für die Darsteller gab es reichlich Applaus.

Quelle: rb

Bei diesem ersten Gespräch des Trios kommt auch gleich heraus, dass Harald gar nicht der biologische Erzeuger Philipps ist und seine Mutter nicht tot ist, sondern in Röhrse wohnt. Ein charmanter Trick in der Inszenierung, den lokalen Bezug herzustellen, der sogleich mit Zwischenapplaus belohnt wurde. Es poltert sodann die neue, tierliebende Nachbarin Cecilia in die Wohnung. Genauso holprig startete auch das Spiel des Ensembles, das mit dem ehemaligen Weltmeister im Eiskunstlauf, Hans-Jürgen Bäumler, als Vater und Michaela Schaffrath, die einst als Erotik-Darstellerin bekannt geworden ist, und nun Fuß im Theater fassen möchte, prominent besetzt war.

Schaffrath spielte die Cecilia. Schnell aber blühten die Charaktere auf. Vor allem Morgens von Gadow, der den Schwerenöter Karl spielte, lockte das Lachen der Zuhörer mit seinem trockenen Humor. Cecilia zieht unter einem tierischen Vorwand in die Wohnung und es passiert, was passieren muss: Harald will die Frau für sich gewinnen.

Der Höhepunkt des Stücks ist das verkorkste Essen, zu dem er sie einlädt. Die zwei Mitbewohner wollen heimlich helfen und verderben dabei alles. Da taucht eine Kuchen-Etagère auf dem gedeckten Tisch auf, plötzlich ist sie wieder weg. Harald verfällt in Zuckungen, versteht die Welt nicht mehr, die Peiner lachen weiter. Cayennepfeffer im Essen jagt Cecilia aus der Wohnung, am Ende bekommen sie sich doch - wobei Cecilia von der koketten Göre zum Lockenwickler-Drachen wird. Die Peiner freute es, sie gingen höchst amüsiert nach Hause. Ein erfolgreicher Auftakt.

in

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung