Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Geiselnahme-Prozess: Sechs Peiner sollen Opfer über Stunden gequält haben

Peine Geiselnahme-Prozess: Sechs Peiner sollen Opfer über Stunden gequält haben

Peine . Über mehrere Stunden sollen sechs Peiner das Opfer in einer Wohnung festgehalten, geprügelt und misshandelt haben, um die Geheimnummer für dessen EC-Karte aus ihm herauszupressen. Am Landgericht Hildesheim hat gestern die Verhandlung gegen die Männer begonnen.

Voriger Artikel
Sieben Schulen im Kreis Peine wurden Umweltschule in Europa
Nächster Artikel
Zugbrücke der Eulenburg wahrscheinlich mitten im Dreißigjährigen Krieg erbaut

Gestern am Landgericht Hildesheim: Im Schwurgerichtssaal fanden sich sechs Angeklagte und sieben Verteidiger ein.

Quelle: bar

Der Anklage zufolge seien zwei Brüder im Alter von 25 und 27 Jahren die Haupttäter. Ihnen wird vorgeworfen, im März dieses Jahres mit dem Geschädigten Streit gehabt zu haben. Es sei um Geld und Drogengeschäfte gegangen.

Weil das Opfer dem 25-Jährigen angeblich Geld schuldete, sollte er die PIN seiner Bankkarte nennen. Um ihn zur Herausgabe zu zwingen, hätten die Angeklagten ihm Faustschläge verpasst, versucht, ihm einen Finger abzuschneiden, ihn gegen Kopf getreten und ihn mit einem Stuhl geprügelt. Zuletzt soll einer der Täter gedroht haben, ihm das Ohr abzuschneiden.

Irgendwann soll das Opfer eine falsche Nummer genannt haben, die einige der Angeklagten dann vergeblich bei der Bank ausprobierten. Einer der Beteiligten durchsuchte erfolglos das Zimmer des Mannes nach einem Zettel, auf dem er die PIN notiert haben wollte. Als sich der Geschädigte auch nach Stunden der Misshandlung nicht an die Nummer erinnern konnte, ließen die Täter ihn gehen.

Die beiden Hauptangeklagten äußerten sich am ersten Verhandlungstag vor der 16. Großen Strafkammer nicht zu den Vorwürfen, die übrigen Angeklagten schon. Die Tat soll in der Wohnung des Jüngsten stattgefunden haben.

Er habe dem allerdings nicht zugestimmt, sich vielmehr darüber geärgert, dass seine Möbel demoliert wurden, sagte der 21-Jährige aus. Außerdem sei er die meiste Zeit gar nicht anwesend gewesen. Angefangen habe die Gewaltanwendung mit einer „Respektschelle“, gefolgt von einem Faustschlag.

Er habe aber nicht gewagt, sie hinauszuwerfen: „Was sollte ich denn machen?“ Die beiden Brüder seien zwar mit ihm befreundet, an diesem Tag habe er aber Angst vor ihnen gehabt. Er habe den 25-Jährigen nie zuvor so aggressiv erlebt.

Andere Zeugen berichteten, alle hätten Drogen genommen und Alkohol getrunken. Zwei erklärten, nach dem Konsum von Amphetaminen und zwei schlaflosen Nächten das Geschehen nur undeutlich wahrgenommen zu haben. Sie hätten Angst oder zumindest Respekt vor den Brüdern gehabt.

Für Donnerstag ist die Aussage des Geschädigten geplant. Laut Nebenklagevertreter Henning Sonnenberg trete dieser auch in mehreren Drogenverfahren am Amtsgericht Peine als Belastungszeuge auf und befinde sich im Zeugenschutz.

bar

PAZ-INFO: Die SEK-Razzia am 25. März in Peine – und die Vorgeschichte

Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei hat bei einer Razzia am 25. März elf Wohnungen am Damm sowie in Telgte durchsucht und die Verdächtigen verhaftet.

Der 25-jährige Hauptangeklagte soll bereits am 13. Januar bei einem Streit mit einem Messer und einem Schlagstock auf das Opfer losgegangen sein, es am Boden liegend getreten und gewürgt haben.

Am 22. Februar habe sich der Haupttäter mit einem Mitangeklagten (30) Zutritt zur Wohnung eines Bekannten verschafft, diesen zu Boden gestoßen, und ihm eine Playstation gestohlen haben.

Am 5. März soll der 25-Jährige in der Wohnung eines Freundes den Entschluss gefasst haben, das spätere Tatopfer „abzuziehen“. Zu diesem Zweck soll er diesen zunächst in ein Gespräch verwickelt und ihn dann über zehn Stunden misshandelt haben (siehe Haupttext). Das Opfer habe durch das Martyrium schwere Schnittverletzungen sowie massive Hämatome im Kopf- und unteren Rumpfbereich erlitten haben.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung