Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Gartenverein „Reitlahe“ feiert 70-jähriges Bestehen

Peine Gartenverein „Reitlahe“ feiert 70-jähriges Bestehen

Peine. Für Sonnabend lud der Bezirksverband der Kleingärtner Peine zum „Tag der Gartenfreunde“ ein. Diesmal fand das Treffen in der „Reitlahe“ statt, denn der Verein feierte 70-jähriges Bestehen.

Voriger Artikel
Die PAZ sucht die schönsten Urlaubsfotos
Nächster Artikel
Oldtimer-Treffen: Raritäten mit Chrom, Lack und Leder

Feierten 70 Jahre Gartenverein „Reitlahe“ (v.l.): Horst Gieseler (Goldener Spaten), Peter Buchhold (Vors. Bezirksverband), Rosemarie Bel-Aich (Vorsitzende Reitlahe), Manfred Jahn (stellv.. Bezirksvorsitzender), Oliver Mühe (Benno Bolduan Preis).

Quelle: Kathrin Bolte

Nachdem Peter Buchold, Vorsitzender des Bezirksverbands, die Gäste begrüßt hatte, gab es ein paar Grußworte der stellvertretenden Landrätin Silke Weyberg (CDU): „Manche wissen nicht, wie Gemüse aus dem Supermarkt zubereitet wird, geschweige denn wo es her kommt. Sie leisten mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag und verbinden Tradition mit Moderne.“

Manfred Weiß, Vorsitzender des Landesverbands der Kleingärtner Braunschweig, freute sich, dass immer mehr junge Menschen das Kleingärtnern für sich entdecken. „Dennoch ist die Fluktuation hoch. Die Zahl der freien Parzellen in Peine hat sich leicht erhöht. Neun Prozent sind nicht belegt. Jüngere integrieren sich nicht gut in das Vereinsleben und so rege ich an, ihnen einen alteingesessenen Paten zur Seite zu stellen, damit nicht nur der Garten genutzt, sondern auch aktiv am Vereinsleben teilgenommen wird.“

Mit etwas Verspätung kam auch Bürgermeister Michael Kessler (SPD) zum Gartenfest und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit während seiner Amtszeit. „Ich nehme viele Ideen und viel Wissen mit den Ruhestand und in den heimischen Garten.“ Unter großem Applaus bekam er ein kleines Präsent überreicht.

Anschließend ging es an die Prämierung der Peiner Gärten. Den Goldenen Spaten erhielt Horst Gieseler (Hasenwinkel/Stederdorf), der Silberne Spaten ging an Gabi Westphal (Herzberg/Peine), und der Bronzene Spaten an Bernd Schiefer (Friedrichsruh/Peine). Der Wanderpreis für die schönste Anlage ging an den Kleingartenverein Herzberg (mit Vereinshaus) und den Kleingartenverein Schwanensee (ohne Vereinshaus). Des Weiteren wurde der Benno Bolduan Preis an Oliver Mühe (Herzberg) verliehen.

Nun konnten die Feier zum 70-jährigen Bestehen der Reitlahe beginnen. „Wir haben ein buntes Programm für Kinder zusammengestellt, es wird zusammen gegessen und eine gute Zeit verbracht“, sagte Rosemarie Bel-Aich, Vorsitzende des Vereins Reitlahe. Höhepunkt am gestrigen Sonntag war dann die Proklamation des Königs: Daniel Otto wurde in diesem Jahr diese Ehre zuteil.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung