Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Fußgängerzone: Saemann will mehr Spielgeräte

Peine Fußgängerzone: Saemann will mehr Spielgeräte

Peine. Sich in die Fußgängerzone stellen und Flyer verteilen kann jeder. Die Peiner SPD wollte sich im Wahlkampf davon abheben - und zwar mit dem bewussten Anbieten von Themenständen.

Voriger Artikel
Landratskandidaten sprachen über faire Arbeitsbedingungen
Nächster Artikel
FDP kritisiert: „Zu wenige Behinderten-Toiletten"

Daumen hoch zum Wählengehen: Klaus Saemann (Mitte) am SPD-Stand in der Peiner Innenstadt.

„Hierbei ging es vorrangig um die von den Sozialdemokraten geplante Bürger-Beteiligung, die am Beispiel Peiner Fußgängerzone probiert werden konnte“, heißt es in einer Pressemitteilung dazu. Der Peiner Bürgermeisterkandidat Klaus Saemann sagt in diesem Zusammenhang: „Daran, dass im Zuge der Pläne zum Lindenquartier auch unsere Fußgängerzone einer Optimierung bedarf und ich zur Frage der mangelnden Toiletten, vorrangig für Behinderte, die Aktion ,Nette Toilette‘ von Peine Marketing unterstützenswert finde, halte ich fest.“

Besonders spannend habe er aber gefunden, „dass gerade Kinder sich an unseren Info-Ständen an der Mitgestaltung probiert haben“. Ein erschreckendes Ergebnis sei für Saemann, dass vier Wippen die einzige Möglichkeit für Kinder seien, „sich in der Fußgängerzone wohlzufühlen“. Das gelte zudem allenfalls für die richtige Altersklasse.

Indirekt greift er auch die jetzigen Entscheider an: „Dass die Möglichkeiten für Kinder hier so vernachlässigt wurden, finde ich erstaunlich“, so Saemann. Der Sozialdemokrat ist jedoch optimistisch: „ Sollte ich Bürgermeister werden, sehe ich keine Probleme, hier die erforderliche Ratsmehrheit für neue und verschiedenen Altersgruppen angepasste Spielgeräte zu bekommen.“ Er sei sich sicher, dass diesbezüglich alle Fraktionen an einem Strang ziehen würden.

Bei einer weiteren Aktion der SPD können sich Passanten mit einem großen Fan-Finger fotografieren lassen und so zum Ausdruck bringen, dass sie wählen gehen. „Diese Fotoaktion werden wir bis zur Wahl fortführen. Es ist uns ein Anliegen, alle zur Wahl zu motivieren“, betont Dr. Katrin Esser-Mönning, Vorsitzende des Kernstadt-Ortsvereins. Auf dessen Facebook-Seite sind die Fotos zu finden.

ale

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Peiner Eulenmarkt 2016
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung