Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Fünf Verletzte bei Großbrand in der Innenstadt

Peine Fünf Verletzte bei Großbrand in der Innenstadt

Peine. Großfeuer in der Peiner Innenstadt: Am Rosenhagen brannte gestern Morgen ein historisches Fachwerkhaus lichterloh. Vier Bewohner aus dem betroffenen Gebäude und den umliegenden Häusern und ein Feuerwehrmann sind bei dem Unglück verletzt worden.

Voriger Artikel
Lindenquartier: Klares Votum für Grundstückskauf
Nächster Artikel
Kessler zum Lindenquartier:„Ausgangsposition ist jetzt optimal“

Großeinsatz am Rosenhagen: Als die ersten Retter an dem brennenden Haus eintrafen, stand die erste Etage in Vollbrand. Insgesamt waren am 112 Kräfte vor Ort.

Wegen der alten Bausubstanz gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig, die Flammen flackerten im Verlauf des Tages immer wieder auf, so dass die Freiwillige Feuerwehr zu Nachlöscharbeiten ausrücken musste.

Der Alarm war bei der Feuerwehr gegen 7.10 Uhr eingegangen. Als Einsatzleiter Sascha Spötter am Unglücksort eintraf, stand das erste Obergeschoss schon im Vollbrand.

Während die Feuerwehrleute mit dem ersten Angriff zur Brandbekämpfung begannen, bemerkten sie einen Mann, der sich vor den Flammen auf das Dach des Hauses geflüchtet hatte. Der 28-jährige Bewohner des zweiten Obergeschosses wurde von der Feuerwehr mit der Drehleiter vom Dach gerettet. „Er kam, ebenso wie eine 79-jährige Bewohnerin des rechten Nebenhauses, mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus“, sagte Polizei-Sprecher Peter Rathai.

„Problematisch war für die Feuerwehr der historische Gebäudebestand. Es gibt zwischen den Gebäuden keine Brandschutzmauern“, sagte Stadtbrandmeister Timm Wiesemann. Wegen der Gefahr eines Übergreifens der Flammen sind aus dem linken Nachbarhaus sieben Menschen einer Familie evakuiert worden, es handelt sich um zwei Männer, zwei Frauen und drei Kinder im Alter von 7 Tagen, 3 und 5 Jahren. Alle kamen vorsorglich ins Krankenhaus.

Vier Menschen sind bei einem Brand in Peine verletzt worden. Ein 28-jähriger Mann konnte im letzten Moment durch die Feuerwehr gerettet werden.

Zur Bildergalerie

Zunächst galt die Bewohnerin (61) der ersten Etage als vermisst. Sie hatte sich jedoch unverletzt ins Freie gerettet, wie sich später herausstellte.

Über die Brandursache und die Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Die Brandermittler der Polizei waren vor Ort.

pif

  • Zwei Sonderseiten zum Brand gibt's in der Samstags-PAZ - sowohl in der Druckausgabe als auch im E-Paper.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Peine
Nachlöscharbeiten der Freiwilligen Feuerwehr der Kernstadt Peine: Heute flammte das Feuer am Rosenhagen erneut wieder auf.

Peine. Die Brandruine am Rosenhagen wird abgerissen, die Arbeiten sollen am morgigen Dienstag beginnen. Die Entscheidung fiel Montagnachmittag im Peiner Rathaus. Der Grund: Immer wieder waren Glutnester aufgeflammt.

mehr
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Peiner Eulenmarkt 2016
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung