Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Frühlingsbelebung auf Peiner Arbeitsmarkt: Vor allem die Männer profitieren

Kreis Peine Frühlingsbelebung auf Peiner Arbeitsmarkt: Vor allem die Männer profitieren

Kreis Peine. Frühlingserwachen am Arbeitsmarkt: Die Zahl der Arbeitslosen im Kreis Peine sank im März um 183 auf 4444 Personen.

Voriger Artikel
Justus Frantz präsentiert in Peine Chopins Mallorca-Reise
Nächster Artikel
Körperverletzung, Betrug und Unterschlagung: 21 Monate Haft

Die Temperaturen steigen, die Arbeitslosigkeit sinkt: Die frühlingshafte Witterung sorgt für eine Belebung in Außenberufen wie dem Baugewerbe.

Quelle: dpa

Anders als im Vormonat Februar war der Rückgang überwiegend im Bereich der Agentur für Arbeit zu verzeichnen. Dies geht aus dem gestern vorgelegten Monatsbericht der für Peine zuständigen Agentur für Arbeit Hildesheim hervor. Und noch etwas fällt auf: Bei den Männer sank die Arbeitslosigkeit mit 126 auf 2498 weitaus stärker als bei den Frauen mit 57 auf 1946.

„Der milde Winter wirkt sich positiv auf den Arbeitsmarkt aus und beschert uns eine vorgezogene Frühlingsbelebung“, sagt Horst Karrasch, Leiter der Agentur für Arbeit Hildesheim. „In den Außenberufen haben die Unternehmen deutlich früher gemeldet als im vergangenen Jahr. Sie stellen früher als üblich Mitarbeiter ein, weil sie bei der ungewöhnlich frühlingshaften Witterung gut arbeiten können. Das zeigt sich auch am starken Rückgang der Arbeitslosigkeit der Männer.“ Besonders groß sei der Stellenzugang im Baugewerbe, im Verarbeitenden Gewerbe, im Einzelhandel, der Gastronomie sowie im Gesundheits- und Sozialwesen.

Insgesamt konnte bei den Ausbildungsplatzbewerbern und den Ausbildungsstellen zugelegt werden. Karrasch: „Wir haben Arbeitgeber und Jugendliche dafür gewonnen, sich frühzeitig bei der Arbeitsagentur zu melden“, sagt Horst Karrasch. „Denn wer früh mit der Suche beginnt, hat deutlich mehr Chancen, um sich und seine Qualitäten zu präsentieren und für sich zu werben.“

jti

INFO

Arbeitsmarkt im März

Die Arbeitsmarktdaten für den Kreis Peine:

Arbeitslosenquote: 6,4 Prozent (Vormonat: 6,7).

Arbeitslose: 4444 (4627).

Arbeitslosengeld I: 1678 (1857).

Arbeitslosengeld II: 2766 (2770).

Arbeitslose unter 25 Jahren: 463 (483).

Arbeitslosengeld I (unter 25-Jährige): 205 (234).

Arbeitslosengeld II (unter 25-Jährige): 258 (249).

INFO

Hier gibt es noch freie Arbeitsstellen

Die Peiner Arbeitsagentur hat 465 gemeldete Arbeitsstellen im Bestand, im Februar waren es 403. Die meisten freien Stellen gibt es bei der Rohstoffgewinnung, Produktion, Fertigung (115). Es folgen Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung mit 109 Stellen. In den Berufen kaufmännische Dienstleistungen, Handel, Vertrieb und Tourismus werden 67 und in den Berufen Bau, Architektur, Vermessung und Gebäudetechnik 63 Mitarbeiter gesucht. 53 freie Arbeitsplätze meldeten Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit. Bei Unternehmensorganisation, Buchhaltung, Recht, Verwaltung gibt es 31 Stellen. Land-, Forst-, Tierwirtschaft, Gartenbau meldeten 21 Stellen, Naturwissenschaft, Geografie, Informatik und Geisteswissenschaften, Kultur, Gestaltung jeweils 3 Stellen.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung