Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Friendship Force: 2000 Euro für Peiner Tafel

Peine Friendship Force: 2000 Euro für Peiner Tafel

Peine. 2000 Euro hat der Verein Friendship Force Braunschweig-Peine jetzt der Peiner Tafel beschert.

Voriger Artikel
Tafel zeigt Minuten bis zur nächsten Ankunft
Nächster Artikel
Trickdiebin stahl Geldbörse aus Handtasche

Spende der Friendship Force (von links): Jürgen Pleimes, Heinz Seelis, Marianne Bundrock und Wilfried Fricke.

Quelle: Thorsten Pifan

Mit dem Geld soll vor allem das Engagement der Arbeit mit Flüchtlingen unterstützt werden, sagte Friendship-Force-Präsident Heinz Seelis bei der symbolischen Scheckübergabe an Wilfried Fricke vom Diakonischen Werk in Peine, einem der Träger der Peiner Tafel.

Seelis war mit Marianne Bundrock und Jürgen Pleimes vom Friendship-Force-Vorstand in die Peiner Tafel an der Braunschweiger Straße gekommen, wo sie sich selbst ein Bild von der Arbeit der Ehrenamtlichen während der Essensausgabe machten.

„Wir haben über unsere Vereinstätigkeit viel Kontakt mit den Menschen in anderen Ländern“, sagte Pleimes. Da sei es den Mitgliedern von Friendship Force eine Herzensangelegenheit, sich für Völkerverständigung einzusetzen und auch für die Integration von Menschen aus anderen Ländern.

Fricke zeigte sich erfreut über die Spende, ist doch der Kühllaster für den Transport von frischen Lebensmitteln kaputt gegangen. „Ein neues Fahrzeug kostet rund 33 000 Euro“, sagte Fricke. Die Lieferzeit beträgt zudem mehrere Monate. Bis dahin muss die Tafel mit Leihfahrzeugen arbeiten, die wiederum Geld kosten.

Dass sie so konkret helfen können, freute das Trio von der Friendship Force umso mehr. Pleimes sagte: „Uns ist wichtig, dass die Menschen hier mit frischen Lebensmitteln versorgt werden. Voraussetzung dafür ist, dass die gekühlt transportiert werden.“

Friendship Force ist ein Verein, der international tätig ist. Gegründet wurde er 1977 vom damaligen US-Präsidenten Jimmy Carter während einer Feierstunde im Weißen Haus in Washington. Das Konzept besteht darin, dass Gäste aus anderen Ländern in Privatwohnungen aufgenommen werden, um so hautnah die Kultur anderer Ländern zu erleben.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung