Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Friedrich-Ebert-Platz: Ilka Buchold plant Seniorenheim speziell für Demenzkranke

Peine Friedrich-Ebert-Platz: Ilka Buchold plant Seniorenheim speziell für Demenzkranke

Jetzt ist es raus: Betreiberin für das geplante Senioren- und Pflegeheim am Friedrich-Ebert-Platz in der Peiner Südstadt ist Ilka Buchold. Die 46-Jährige ist auch Mitinvestorin für das Millionen-Projekt. Buchold betreibt bereits seit 2003 gemeinsam mit Erika Eckert erfolgreich das Seniorenhaus Handorf.

Voriger Artikel
Peiner Weltbild-Filiale wird vorerst nicht geschlossen
Nächster Artikel
Gestern Nachmittag: Wohnung aufgebrochen

Plan: Die Computer-Grafik zeigt, wie das neue Seniorenheim am Friedrich-Ebert-Platz aussehen soll.

„Am Friedrich-Ebert-Platz plane ich eine spezielle Einrichtung für Demenzkranke“, sagte Buchold auf Anfrage der PAZ. Sie beobachte seit geraumer Zeit, dass die Zahl dementer Menschen, die einen hohen Pflegebedarf haben, zunehme, es aber an geeigneten Plätzen mangele. „Wir haben die Situation im Kreis Peine analysiert. Dabei hat sich herausgestellt, dass die allgemeine Ausstattung mit Pflegeplätzen gut ist, im Bereich für an Demenz Erkrankte gibt es aber einen Notstand“, begründet Buchold ihr Vorhaben. Diese Menschen brauchten eine 24-Stunden-Betreuung, damit seien viele Angehörige überfordert.

Den Standort am Friedrich-Ebert-Platz hat Buchold bewusst gewählt. „Auch Demente sollen so lange wie möglich in gewohnter Umgebung bleiben. Die Stadt ist sehr nah und der Wiedererkennungswert ist hoch“, erklärt die Betreiberin. „Außerdem ist die Teilhabe am öffentlichen Leben leichter, weil die Erkrankten mit Angehörigen einfach mal in ein Café oder zum Essen ausgehen können.“

Geplant ist ein Senioren- und Pflegeheim mit 58 Plätzen, die auf drei Etagen eingerichtet werden (PAZ berichtete). Etwa 50 Beschäftigte sollen dort arbeiten. Das Gebäude auf dem Grundstück an der Ilseder Straße 2 wird abgerissen. Dagegen bleibt das Haus Ilseder Straße 4 erhalten und soll in den Neubau eingebunden werden. Der Haupteingang ist ebenso wie die Anlieferung für die Küche von der Ilseder Straße aus geplant. Dabei ist der Altbau für die Küche sowie das Personal vorgesehen und im Zwischenbau werden Empfang, Therapie und Büroraum untergebracht. Stellplätze für Autos soll es im Westen des Gebäudes und an der Ilseder Straße geben. Öffentliche Parkplätze stehen auf dem Friedrich-Ebert-Platz zur Verfügung.

Ilka Buchold ist seit 25 Jahren in der Pflege tätig und hat den Beruf „von der Pike auf gelernt“. Im Jahr 2000 machte sie sich mit dem Pflegedienst Uetze selbstständig und 2003 folgte die Übernahme des Seniorenhauses Handorf.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung