Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Friedhelm Seffer feierte 60. Geburtstag

Peine Friedhelm Seffer feierte 60. Geburtstag

Peine. Man sagt ihm nach, dass er die Stadtverwaltung kennt wie kein anderer. Und das ist auch kein Wunder: Im August feiert Stadtrat Friedhelm Seffer 45. Dienstjubiläum bei der Stadt Peine. Doch zuvor gibt es einen weiteren Grund zum Feiern: Seffer ist 60 Jahre alt geworden.

Voriger Artikel
Klinikum Peine: Die neue Patienten-Rundschau ist da
Nächster Artikel
Bürgermeister heftet das Grüne Band an Turnerflagge

Sein Arbeitplatz befindet sich im obersten Stockwerk des Peiner Rathauses: Stadtrat Friedhelm Seffer sagt: „Ich komme jeden Tag gern zur Arbeit.“

Quelle: mic

Seinen Ehrentag nutzte er für eine Wandertour durchs Allgäu. Von den Bergen aus überblickt man die gesamte Umgebung - ganz ähnlich wie von seinem Büro im achten Stock des Peiner Rathauses.

Den Überblick zu behalten - das ist wohl eine der Grundvoraussetzungen für Seffers Beruf. Denn als Verantwortlicher für die Bereiche Personal/Organisation, das Bürgerbüro, die Finanzen, Ordnung/Recht sowie Bildung/Kultur laufen bei ihm wesentliche Fäden zusammen. Und wer wie Seffer auch noch von sich sagen kann, dass man jeden Tag aufs Neue gern zur Arbeit kommt, der kann bei der Berufswahl nicht ganz falsch gelegen haben.

„Als ich im Rathaus angefangen habe, hätte ich nie gedacht, dass man hier ein so spannendes Leben haben kann“, erinnert er sich noch genau an seinen Berufsstart. Seffer, 1953 geboren und in Wipshausen aufgewachsen, begann 1968 seine Verwaltungslehre bei der Stadt. Schnell machte er Karriere: 1978 übernahm er die Leitung der Steuerabteilung in der Kämmerei. Drei Jahre später wurde er mit 28 Jahren persönlicher Referent des damaligen Stadtdirektors Dr. Willy Boß und übernahm die Zuständigkeit für die Wirtschaftsförderung.

„Für mich war das die Chance, an der Stadtentwicklung mitzuwirken“, blickt Seffer zurück. Und die packte er am Schopfe. Unter seiner Regie fielen unter anderen die Ansiedlungen von Unternehmen wie Rausch-Schokoladen und Matsushita (später Panasonic) in Stederdorf. Rückblickend für ihn „mit die schönste Zeit in der Stadtverwaltung“.

Doch Seffer hat auch Zeiten in der Verwaltung erlebt, in denen es aus seiner Sicht unbefriedigend lief. Entscheidend ist für ihn aber, dass das Betriebsklima aktuell stimmig ist. „Unser Bürgermeister hat einmal gesagt, dass wir zusammen mit meinem Dezernenten-Kollegen Hans-Jürgen Tarrey ein gutes Team sind. Das sehe ich genauso.“

Thema Bürgermeister: Seffer wird bereits seit einiger Zeit als potenzieller Nachfolger Kesslers gehandelt. Und was sagt er selbst dazu? „Bürgermeister - das wäre wohl noch mal eine Herausforderung. Aber die Zeit für eine Entscheidung zur Kandidatur ist aus meiner Sicht noch nicht gekommen. Denn derzeit wird darüber diskutiert, die Amtszeiten von hauptamtlichen Bürgermeistern um zwei Jahre verlängern zu können. Erst wenn diese Frage abschließend geklärt ist, werde ich mich positionieren.“

Seffer gilt in der Verwaltung als „Mann der klaren Worte“. Er selbst sagt: „Ich bin ein Mensch, der sich nicht verbiegen lässt. Ich bin lieber nicht beliebt als beliebig. Das bedeutet aber nicht, dass ich meine Meinung nicht ändern würde, wenn es bessere Argumente gibt. Andererseits bin aber auch kein Freund davon, bestimmte Themen alle zwei Monate neu zu diskutieren, wenn sie aus meiner Sicht bereits geklärt sind.“

Aktuell sind für Seffer in seinem Zuständigkeitsbereich Themen wie ein bedarfsgerechtes Angebot an Krippenplätzen und der Ausbau der Ganztagsgrundschulen wichtig.

Als vorrangig betrachtet er zudem die Sicherung von Arbeitsplätzen: „Wir sollten als Verwaltung mit dazu beitragen, dass unsere Bürger hier vernünftiges Geld verdienen können. Eine Herzensangelegenheit ist Seffer das Stadtmitte-Projekt, die Überplanung der Hertie-Brache.

Seine Freizeit nutzt der Stadtrat seit einiger Zeit gern für Städtereisen. Zu seinen Hobbys zählt er regelmäßiges Saunieren und Musik. Am liebsten hört er Unheilig, Grönemeyer und Helene Fischer.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung