Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Friedenskirche feierte 40. Gemeindehaus-Geburtstag

Peine Friedenskirche feierte 40. Gemeindehaus-Geburtstag

Peine. 40 Jahre Gemeindehaus der Friedenskirche an der Eichendorffstraße: Mit einem Gemeindefest wurde jetzt der runde Geburtstag gefeiert. Zu Beginn gab es ein großes Kuchenbüfett von dem sich jeder gegen eine kleine Spende bedienen konnte. Die Konfirmanden verkauften frisches Brot der Bäckerei Seidel für „Brot für die Welt“.

Voriger Artikel
Kirchenkreis feiert Jubiläumsjahr der Reformation
Nächster Artikel
Parteien im Kreis: SPD und CDU verlieren Mitglieder

40 Jahre Gemeindehaus der Friedenskirche: Für die Kinder gab es die Möglichkeit, „lebendige Steine“ zu bemalen - und die Besucher genossen auch die Auswahl am Kuchenbüfett.

Quelle: Laura Ludwig (2)

„Wir wollen den Ort feiern, an dem wir seit 40 Jahren zusammenkommen, Gemeinschaft erfahren und schöne Erfahrungen machen, viele Feste feiern, auch in kleineren Gruppen zusammenkommen, um die Bibel zu lesen, zu beten, zu singen oder zu meditieren. Dieser Ort ist zu einem Zentrum geworden, wie ein Magnet der die Menschen anzieht. Die Friedenskirchengemeinde steht und fällt mit diesem Haus“, erklärte Pastor Hans-Martin Joost. Etwa 120 Gäste kamen zum Jubiläum. Für die Kinder gab es die Möglichkeit, im Keller zu basteln und „lebendige Steine“ zu bemalen. „Der Apostel Petrus hat in seinem ersten Briefe geschrieben: ‚Die Christen sind lebendige Steine, aus denen die Kirche gebaut wird‘, um dieses Thema geht es. Was bedeutet es, ein lebendiger Stein Jesu Christi zu sein?“, fragte Joost.

Mit einem Quiz und mit einer kleinen Filmvorführung für die Erwachsenen, wurde an die Entstehung des Gemeindehauses erinnert. Später fand der Frieden-um-5-Gottesdienst im Saal statt, der von der Jugendband Kiba musikalisch begleitet wurde.

Zum Abschluss gab es einen kleinen Sektempfang, bei dem nicht nur auf das Haus angestoßen, sondern auch eine langjährige, eng mit dem Gemeindehaus verbundene Mitarbeiterin verabschiedet wurde: Petra Thum vom Seniorenkreis.

Joost: „Petra war 40 Jahre ehrenamtlich tätig und wird heute in ihren wohlverdienten Ruhestand entlassen. Sie war von der ersten Minute an hier tätig.“ Im Verlauf des Tages hatte Gudrun Steffen, die den Bau von den ersten Plänen an begleitet hat, einiges aus der Geschichte des Hauses erzählt.

lal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung