Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Frauentag in Peine: Referat über Ausbeutung und Rosen für Klinikums-Mitarbeiterinnen

Peine Frauentag in Peine: Referat über Ausbeutung und Rosen für Klinikums-Mitarbeiterinnen

Peine . Bei gutem Essen und einem interessanten Vortrag feierten am Samstag die Veranstalterinnen Silke Tödter, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Peine und ihre Kollegin von der Stadt Peine, Banafsheh Nourkhiz, mit geladenen Gästen den internationalen Frauentag im Café Schade. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit den DGB-Frauen unter der Leitung von Nanni Rietz-Heering statt.

Voriger Artikel
Bildergalerie: Honky-Tonk-Festival in Peine
Nächster Artikel
Schüler informierten sich im Ratsgymnasium über Berufe

Angelika Ebeling, Banafsheh Nourkhiz, Silke Tödter und Nanni Rietz-Heering gestalteten das Rahmenprogramm im Café Schade.

Quelle: mgb

Angelika Ebeling von den Verdi-Frauen referierte über das Thema „Ausbeutung in weltweiten Textilfabriken - Die Macht der Kunden“. Sie selbst reiste mehrmals nach Indonesien, um über das Leben der Arbeiter in Textilfabriken zu erfahren. „Ich saß vorher bei Karstadt im Betriebsrat, weshalb ich einen Einblick in die Produktionsstätte gewinnen konnte“, erklärte Ebeling.

Die Arbeitsbedingungen riefen blankes Entsetzen bei ihr hervor, denn die Arbeiter mussten bei Kunstlicht mindestens acht Stunden im Akkord arbeiten. Der gesundheitliche Aspekt spiele kaum eine Rolle, dass Höchstalter der Arbeiter liege bei 30 Jahren. Ihr Appell gegen die menschenunwürdige Arbeit: Augen auf beim Klamottenkauf, denn günstige Bekleidungsstücke bringen nicht nur Vorteile.

Bereits am Samstagmorgen gab es vom Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) rote Rosen im Klinikum Peine. Von den 815 Beschäftigten seien dort 85 Prozent Frauen. Für 200 von ihnen gab es um 5 Uhr und zum jeweiligen Schichtwechsel über den Tag verteilt rote Rosen von den Gewerkschaftsfrauen.

„Wir verbinden in diesem Jahr den bundesweiten Aktionstag der gewerkschaftlich unterstützten, parteiunabhängigen Initiative „Pflege am Boden“ mit dem internationalen Frauentag, weil wir auf die Missstände im Gesundheitswesen und den Gesundheitsberufen aufmerksam machen wollen und die Forderungen der Initiative nach einer höheren Wertschätzung unterstützen“, sagte Nanni Rietz-Heering, Vorsitzende des Kreisfrauenausschuss DGB-Frauen Peine und ver.di Vorsitzende.

Betriebsrätin Christine Leckelt: „Die Kolleginnen erhalten für ihre sehr anstrengende Arbeit viel weniger Geld als Mitarbeiter in industriellen Betrieben, diese Ungleichheit gilt es auszugleichen.

mgb/jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung