Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Frauenarmut war Thema im Peiner Forum

Weltfrauentag Frauenarmut war Thema im Peiner Forum

Anlässlich des Weltfrauentages hatten die Gleichstellungsbeauftragten von Stadt (Banafsheh Nourkhiz) und Landkreis (Silke Tödter) einen interessanten Abend im Peiner Forum vorbereitet.

Voriger Artikel
Forderung: Mehr Geld für Feuerwehren in Peine
Nächster Artikel
Sechs Jahre Freiheitsstrafe für 25-jährigen Peiner

Die Frauen hatten im Peiner Forum nicht nur viel Spaß bei den Vorträgen, sondern führten auch in den Pausen angeregte und interessante Gespräche.

Quelle: Antje Ehlers

Peine. Vor etwa 80 Frauen machten sie in einer kurzen Einführung deutlich, wie sehr Frauen auch in der heutigen Zeit noch benachteiligt sind. Gerade im Alter geraten auch heute noch Frauen in Altersarmut, obwohl sie viele Jahre berufstätig waren. Als Zahl nannten sie, dass etwa 40 Prozent der Frauen der Jahrgänge 1962 bis 1966 eine Rente von nur 600 Euro zu erwarten haben. Oft zu wenig, um sich selbst bei anspruchslosem Leben eine Wohnung und das Nötigste leisten zu können.

Aus diesem Grund haben die bundesweiten Gleichstellungsbeauftragten Forderungen aufgestellt. Sie fordern

  • eine Gleichstellung der Sorgeberufe mit den technischen Berufen,
  • gleiche Teilhabe von Frauen am Arbeitsmarkt,
  • Abschaffung von Minijobs als Haupterwerbstätigkeit.
  • die gleiche Bezahlung von Männern und Frauen,
  • sowie die Aufhebung von steuerlichen Fehlanreizen wie dem Ehegattensplitting.

Die sogenannte Mütterrente sei nur „ein Tropfen auf den heißen Stein“, so die Gleichstellungsbeauftragten. Und sie machen deutlich: Jeden kann es treffen. Allein 2013 gab es in Deutschland mehr als 500 000 Menschen, die allein mit ihrer Rente ihren Lebensunterhalt nicht bestreiten können.

Im Hauptteil des Abends wurde der Film „Mein Stück vom Kuchen“ gezeigt und fand großen Anklang. Der Film, eine typische französische Tragikomödie, beschreibt die Lebenssituation einer alleinerziehenden Mutter, die in Paris versucht, als Reinigungskraft bei einem wohlhabenden Mann das Überleben für sich und ihre Familie zu sichern.

Im Anschluss bot sich für die Frauen die Gelegenheit, sich mit Vertreterinnen von frauenpolitischen Organisationen über die Thematik ins Gespräch zu kommen und sich zu positionieren.

ane

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung