Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Frauen nähten für Flüchtlingskinder

Peine Frauen nähten für Flüchtlingskinder

Vöhrum. „Jedes Kind braucht eine eigene Decke, die wärmt, schützt und ein Zuhause gibt auf der langen, unsicheren Reise“, so lautet der Grundsatz der Schweizerin Simone Maurer. Sie rief die Aktion Minidecki ins Leben. Minidecki sind Kinderdecken aus bunten Stoffen, gefüllt mit weichem Vlies.

Voriger Artikel
Zwei Lkw-Unfälle führen zu langen Staus
Nächster Artikel
Pflichtjahr für Jugendliche? Kessler findet es gut

Fleißige Hände: Die Frauen nähten in nur zweieinhalb Stunden 35 Kuscheldecken für Flüchtlingskinder.

Zwei Frauen aus Hannover griffen die Idee auf und gründeten einen Ableger von Minidecki. Nun koordinieren sie unter demselben Label die Deckennähaktionen für Flüchtlinge in Deutschland. Das Vöhrumer Familienzentrum Löwenzahn nahm dieses Projekt in seinen Fokus, da dieses das Kind als solches in seiner Entwicklung wahrnimmt und unterstützt.

Vor diesem Hintergrund initiierte Bianca Wingenbach, Mitarbeiterin des Familienzentrums, in Zusammenarbeit mit Jasmin Bleil, Minidecki-Ansprechpartnerin für den Bereich Peine-Braunschweig-Burgdorf, und Catja Wingenbach einen Nähabend im Rahmen dieses ehrenamtlichen Projektes.

Aus einem Teil der gespendeten 1300 Meter Stoff und knapp 200 Paketen bunter Bettwäsche sowie 350 Vlies-Inletts erarbeiteten knapp 20 Frauen im Vöhrumer Familienzentrum in nur zweieinhalb Stunden 35 Kuscheldecken.

Im Vorfeld waren die gespendeten Stoffe von tatkräftigen Unterstützern gewaschen und gebügelt worden. Nach dem Motto „Viele Hände, schnelles Ende“ wurde während des Nähabends in Windeseile zugeschnitten, gesteckt, genäht und versäubert. Jede Minidecki ist zudem mit einem aufgenähten Label versehen, das der Wiedererkennung dient.

Aus vorangegangenen Nähabenden und -nächten ist bisher die beachtliche Menge von insgesamt 220 bunten Decken entstanden. Eine Übergabe, unter anderem an Flüchtlingskinder in der Ilseder Gebläsehalle, soll in Zusammenarbeit mit Pastorin Marion Schmager in Kürze erfolgen. Der nächste Nähabend ist für Dienstag, 17. November, vorgesehen.

Infos zum Nähabend: Telefon 05171-2814 oder E-Mail bianca.wingenbach@stadt-peine.de.

Infos zum Thema Minidecki: jasmin@bleil-online.de, www.minidecki.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung