Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Fragen und Antworten zum Thema Wölfe

Peine Fragen und Antworten zum Thema Wölfe

Nach dem Vorfall im Adenstedter Wald, bei welchem ein durch das Gehölz streifender Wolf einen Husky angegriffen haben soll, mehren sich Skepsis, Verunsicherungen und vor allem viele Fragen zum Thema „Wölfe in Deutschland“.

Voriger Artikel
Spanische Austauschschüler zu Gast
Nächster Artikel
Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Die Peiner Allgemeine Zeitung hat beim Naturschutzbund Niedersachsen nachgefragt.

Wie viele wildlebende Wölfe gibt es in Deutschland?

Derzeit sind 35 Wolfsrudel und -paare nachgewiesen, die in Deutschland leben. Hinzu kommen mehrere Einzelwölfe, die zum Teil standorttreu aber auch auf der Wanderung sind.

Wo in Deutschland leben Wölfe dauerhaft?

Die dauerhaft besiedelten Bundesländer sind Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Sachsen. Auch in Schleswig-Holstein und Thüringen sind einzelne Wölfe nachgewiesen worden.

Woran erkenne ich einen Wolf?

Wölfe und Hunde werden häufig miteinander verwechselt, da Hunde als direkte Wolfsnachfahren viele ähnliche Merkmale aufweisen. Besondere Merkmale des Wolfes sind sein heller Schnauzenbereich, seine kleinen, dreieckigen Ohren und ein dunkler Sattelfleck auf dem Rücken. Das Bauchfell ist eher hellbraun, auf dem Rücken etwas dunkler mit schwarz durchsetzt. Darüber hinaus hängt ihr Schwanz fast immer herunter und hat eine dunkle Spitze. Wölfe haben eine auffällige Mähne im Winterfell, erscheinen aber im Sommerfell sehr hochbeinig und mager.

Sind Wölfe für Menschen gefährlich?

Gesunde Wölfe, die nicht provoziert oder angefüttert werden und dadurch ihre Scheu verlieren, stellen für den Menschen in der Regel keine Gefahr dar. In den letzten 15 Jahren - seitdem es Wölfe wieder in Deutschland gibt - hat es keine Situation gegeben, bei der sich Wölfe aggressiv gegenüber Menschen verhalten haben.

Wie soll ich mich verhalten, wenn ich einem Wolf begegne?

Beobachten Sie das Tier ruhig. Wenn Sie sich unwohl fühlen, richten Sie sich auf und machen sich groß. Lautes Rufen oder Klatschen kann den Wolf vertreiben. Ziehen sie sich langsam zurück und melden Sie Ihre Beobachtung an den zuständigen Wolfsberater. Die Ansprechpartner in Ihrer Region erfragen Sie am besten bei der Naturschutzbehörde.

Sind Waldbesucher durch Wölfe gefährdet?

Der Wald wird durch die Rückkehr des Wolfes nicht gefährlicher. Von Wildschweinen beispielsweise geht durch ihre Wehrhaftigkeit und große Anzahl eine größere Gefahr aus als vom Wolf. In vielen europäischen Staaten haben Menschen und Wölfe immer in der gleichen Region gelebt. Trotz aller Vorsicht: Eine hundertprozentige Sicherheit gibt es in der Natur ebenso wenig wie beim Zusammenleben mit Haustieren.

Was muss ich beachten, wenn ich mit meinem Hund durch ein Wolfsrevier laufe?

Der Hund sollte sich stets nah am Menschen aufhalten, da er vom Wolf als Eindringling oder potenzieller Paarungspartner wahrgenommen werden kann. Trifft der Hund auf einen Wolf, wird er womöglich angegriffen oder verjagt. Das Beste ist es deshalb, seinen Hund in Wolfsgebieten anzuleinen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Adenstedt
Die Hundehalterin.

Adenstedt. Streift ein Wolf durch den Wald in Adenstedt? Und hat er einen Hund attackiert? „Wir können es nicht ausschließen“, sagt Hubert Meyer, Sprecher der Kreisjägerschaft Peine. Immerhin ist der Wolf in Deutschland wieder auf dem Vormarsch - und auch in Niedersachsen gehört zu den dauerhaft besiedelten Bundesländern.

mehr
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung