Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Forschungsreaktor für Biokohle in Ilsede: Bau für 400.000 Euro hat begonnen

Groß Ilsede Forschungsreaktor für Biokohle in Ilsede: Bau für 400.000 Euro hat begonnen

Groß Ilsede. Jetzt geht es los: Gestern haben auf dem Ilseder Hüttengelände die Vorbereitungen für den Bau eines Forschungsreaktors für Biokohle begonnen. Die Kosten betragen 400 000 Euro.

Voriger Artikel
Beim Brand in einem Garagenanbau wurden am Abend zwei Menschen verletzt
Nächster Artikel
„Computer und eine gute IT-Infrastruktur sind Basis für nahezu jedes Unternehmen“

Vorbereitungen für die Bio-Kohle-Forschung (v.l.): Reinhard Voges, Gunter Eckhardt, André Bronowicki, Timo Münch und Thorsten Müller auf dem Ilseder Hüttengelände.

Quelle: pif

Im Sommer soll die erste Biokohle produziert werden. „Dabei handelt es sich um einen kleinen Forschungsreaktor, Emissionen wird es nicht geben“, sagte Gunter Eckhardt, Geschäftsführer der Wirtschafts- und Tourismusgesellschaft Wito, die das Projekt unterstützt.

Geplant ist, aus Klärschlamm, Gärresten aus Biogas-Anlagen sowie Kompost und Landschaftspflegematerial Biokohle herzustellen (PAZ berichtete). Bei dem Projekt arbeiten verschiedene Partner zusammen. Mit dabei sind neben der Hochschule Ostfalia, die die Umsetzung in Ilsede leitet, die Universität Oldenburg, die TU Braunschweig, die Fachhochschule Osnabrück und die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Göttingen.

„In dem Forschungsreaktor werden wir zunächst einen Durchsatz von einigen 100 Litern pro Tag haben“, sagte Thorsten Müller von der Ostfalia. Die Ergebnisse werden dann zu den beteiligten Forschungseinrichtungen transportiert, wo sie untersucht werden. Beim Transport kommt die Firma Lehnkering mit Sitz in Lengede ins Spiel. „Wir legen viel Wert darauf, mit regionalen Partnern zusammenzuarbeiten“, so Müller. So soll auch ein Teil des Rohstoffes aus Biogas-Anlagen im Peiner Land kommen.

Reinhard Voges, Vorsitzender des Braunschweiger Energiekompetenz-Zentrums, sagte: „Das ist zwar noch Zukunftsmusik, aber das Wasser, das bei der Herstellung der Biokohle entsteht, eignet sich hervorragend zur Verarbeitung in Biogas-Anlagen. Deshalb können beide Anlagen gekoppelt laufen.“ Das könnte ein neuer Forschungsansatz sein. Ende 2014 endet dann das aktuelle Forschungsprojekt. Voges hofft aber auf weiteres Forschungsgeld schon in diesem Jahr. Kapazitäten für eine Erweiterung des Biokohle-Reaktors gebe es in Ilsede ausreichend.

pif

Biokohle entsteht aus Gär- oder Pflanzenresten

Mit dem kleinen 30-Liter-Reaktor haben die Forscher große Erfolge bei der Herstellung von Biokohle erzielt, umso größer sind die Hoffnungen, die jetzt auf dem 200-Liter-Reaktor ruhen, der in Ilsede gebaut werden soll.

„Mit einem speziellen Verfahren der Wissenschaftler lässt sich beispielsweise aus Klärschlamm, den Gärresten aus Biogas-Anlagen oder Abfällen aus der Biotonne im Schnellverfahren unter Hochdruck Kohlendioxid-neutrale Kohle gewinnen, wie sie etwa bei der Metallherstellung verwendet werden kann“, erklärte Reinhard Voges, Vorsitzender des Energiekompetenz-Zentrums in der Region Braunschweig, der das Projekt unterstützt und die Beteiligten auch zusammengebracht hat.

Für die Forschung an dem speziellen Verfahren, der sogenannten hydrothermalen Carbonisierung, stellt das Land Niedersachsen 2,3?Millionen Euro bereit. Am Ende soll aus den organischen Stoffen ein kohleartiges Pulver entstehen. Daraus lassen sich Brennstoffzellen entwickeln.

Weitere Verwendungsmöglichkeiten: eine Verbesserung der Böden für die Landwirtschaft oder der Einsatz der Kohle direkt in Kraftwerken. Biokohle wird aus Reststoffen gewonnen und ist kohlendioxidneutral. Dabei ist sie kein neues Produkt. Bereits seit 2500?Jahren wird die Kohle aus Gär- und Pflanzenresten gewonnen, und von vielen verschiedenen Kulturen sowie in zahlreichen Regionen der Welt als Bodenverbesserungsmittel eingesetzt. Jetzt gibt sie Hoffnung, den Ausstoß klimaschädlicher Gase zu reduzieren.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung