Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Flüchtlinge bedanken sich für Gastfreundschaft

Peine Flüchtlinge bedanken sich für Gastfreundschaft

Peine. Eine Gruppe von rund 30 Männern und Frauen sind am Samstagvormittag durch die Innenstadt gezogen, um sich für die Gastfreundschaft in Peine zu bedanken. Die Flüchtlinge aus dem Unternehmenspark distanzierten sich auch deutlich von den Übergriffen und Diebstählen in der Silvesternacht in Köln.

Voriger Artikel
Sonderblatt behandelt das Ende der Bastion
Nächster Artikel
Westfalenbahn-Bilanz: Infos für Kunden in Echtzeit

Die Flüchtlinge, die in der Stadt Peine in Sammelunterkünften untergebracht sind, haben ihren Zug selbst organisiert. Ein Betreuer half beim Erstellen der Schilder aus Pappe mit unterschiedlichen Schriftzügen wie "Danke für Schutz und Hilfe" oder "Wir sind Brüder und Schwestern".

Einige Passanten beäugten die Flüchtlinge mit skeptischen Blicken, andere machten einen Bogen um die Gruppe. Bei den meisten Peinern hellten sich die Mienen jedoch auf, wenn sie die Schilder lasen.

Mehr über den Zug durch die Innenstadt und die Reaktionen lesen Sie am Montag in der gedruckten PAZ.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung