Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Flitzer „oben ohne“: Roadster-Club feiert 25-Jähriges

Peine Flitzer „oben ohne“: Roadster-Club feiert 25-Jähriges

Peine. Der Peiner Roadster-Club feiert sein Jubiläum. Vor 25 Jahren wurde der Verein gegründet und schon ein Jahr später, im September 1992, fand das erste Härke-Treffen der tollen Flitzer statt. Am Samstag sind Autos wieder beim Peiner Eulenmarkt zu Gast – Bestaunt werden können die Fahrzeuge ab 17 Uhr auf dem Härke-Hof.

Voriger Artikel
Puffer-Essen der SPD
Nächster Artikel
Nachwuchs-Autoren erzeugten hohe Kriminalitätsdichte

Roadster-Treffen auf dem historischen Marktplatz. Die Ansammlung flotter Flitzer beeindruckt immer wieder die Passanten.

Mitinitiator war seinerzeit Dr. Harald Walter, der dem Club auch viele Jahre vorstand. Bei seinem Roadster, in dem sicher auch viele Peiner den Mediziner immer wieder erkannt haben, handelt es sich um einen „Morgan Plus 8“.

Zum Jahresprogramm des Roadster-Clubs gehören jedoch auch zahlreiche weitere Aktivitäten. 1993 fand zum Beispiel das erste Treffen in der Kieskuhle in Berkum statt. Dort gab es clubinterne Wettbewerbe wie Reifenboßeln, Boccia Dart oder Radkappen-Zielwurf.

1994 fand die erste Himmelfahrtstour statt. Vier Tage waren die Autofreunde unterwegs - auch mal einen Tag ganz ohne vier Räder, wie Torsten Wahl aus den dicken Ordnern, dem Archiv des Roadster-Clubs entnimmt. Er selbst ist seit 2004 im Club und löste vor einigen Jahren Harald Walter als Präsident ab. Das Team im Vorstand besteht heute zudem aus Uwe Dröse, Klaus Lampe und Achim Siedler.

Mit ihren Touren wurden die Roadster-Freunde schnell bekannt und schafften es auch in Zeitungen, die nicht im Peiner Land erscheinen. So machten sie Schlagzeilen im Norden und kamen in die Cuxhavener Nachrichten sowie das Bremerhavener Sonntagsjournal.

Bei den Härke-Treffen der Roadster-Freunde sind auch immer wieder ausgefallene Fahrzeuge dabei. So startete in den ersten Jahren auch eine Isetta, obwohl die kleine Knutschkugel nur wenig mit einem echten Roadster zutun hat. Eines der ältesten Fahrzeuge am Start war ein Bugatti aus dem Jahr 1929 - ein ganz besonderes Schmuckstück, wie Wahl betont. „Für dieses Jahr hat sich übrigens eine nagelneue Corvette angekündigt“, sagt Wahl.

Wenn am Samstag erneut die Tour startet, wird es auch wieder die beliebte PAZ-Prüfung geben. Traditionell müssen die Fahrer dabei ihr Geschick unter Beweis stellen, wobei die Tageszeitung eine entscheidende Rolle spielt. Die Teilnehmer werden gegen 16 Uhr auf dem historischen Marktplatz erwartet. Die Moderation übernimmt in gewohnt lockerer Manier PAZ-Autor Ulrich Jaschek.

Ab 17 Uhr stehen die Fahrzeuge dann auf dem Hof der Brauerei Härke. Dort können sie von den Besuchern bestaunt werden. Doch nicht nur der Fahrer des schönsten Autos bekommt einen Pokal - wer eine Abstimmkarte abgibt, hat ebenfalls die Chance, einen attraktiven Preis zu gewinnen.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung