Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„Flinke Nadeln“ bestrickten Baum

Peine „Flinke Nadeln“ bestrickten Baum

Peine. Sechs Frauen und ein Mann von der Projektgruppe „Flinke Nadeln“ aus Helmstedt besuchten kürzlich die Peiner Freiwilligen Agentur des Paritätischen und umhüllten den Baum vor der Agentur mit einem kunterbunten, selbst gestrickten Schal.

Voriger Artikel
Kopfverletzungen: Vierjähriger misshandelt
Nächster Artikel
In Peine werden vermehrt Kaninchen ausgesetzt

Bestrickten den Baum vor der Peiner Freiwilligen Agentur: Die „Flinken Nadeln“ aus Helmstedt.

Quelle: oh

Die Gruppe existiert seit knapp zwei Jahren und wurde von Andrea Meininghaus, Leiterin der Helmstedter Freiwilligen Agentur, gegründet. „Mit einem Aufruf für Woll- und Stoffspenden fing alles an“, sagt Meininghaus. „Mittlerweile treffen wir uns ein Mal im Monat und stricken, was das Zeug hält.“ Ziel der Gruppe ist es, Gemeinschaft zu erleben und etwas Sinnvolles zu tun. Bei den Treffen werden schöne Kleinigkeiten, aber auch Praktisches hergestellt.

Meininghaus: „Uns ist es ganz wichtig, dass wir die Dinge, die wir herstellen, verschenken. Wir wollen Freude machen.“ So wurden schon Mützen für einen Kindergarten gestrickt oder Trostpüppchen hergestellt

Zum Besuch der Peiner Agentur wurden Eulen gestrickt und gehäkelt, die auch den Schal vor der Agentur schmücken. Anschließend erkundete die Gruppe noch gemeinsam die Stadt und zeigte sich beeindruckt von der Fußgängerzone. Zum Abschluss folgte noch ein Besuch im Kreismuseum.

„Eine rundum gelungene Aktion“, freut sich Gabriele Daniel, Leiterin der Freiwilligen Agentur Peine. „Wir würden so eine Handarbeitsgruppe auch sehr gern in Peine ins Leben rufen. Die Begeisterung und Freude der Gruppe hat mich beeindruckt.“ Und ihre Kollegin Katja Wendhausen fügt hinzu „Man merkt, mit wie viel Spaß die ,Flinken Nadeln‘ bei der Sache sind. Toll, was für Aktionen die Gruppe schon gemacht hat. Und alles für die gute Sache.“

Die Gruppe hat aber noch mehr vor: „Wir wollen auch Flüchtlinge einladen, um ihnen unsere Arbeiten zu zeigen sowie zu sehen und zu lernen, was sie handarbeiten. Grundsätzlich wäre unser Wunsch, dass es mal ein Handarbeitscafé gibt.“

ale

• Wer in so einer Gruppe mitmachen möchte, kann sich bei der Freiwilligen Agentur, Bodenstedtstraße 11, melden. Tel.: 05171/9409562, gabriele.daniel@paritaetischer.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung