Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Finanzamt Peine: Bei den Steuererklärungen kommt es zu Staus

Peine Finanzamt Peine: Bei den Steuererklärungen kommt es zu Staus

Peine. Bearbeitungsstau im Peiner Finanzamt: Wegen der Einführung einer neuen EDV-Software kommt es derzeit zu starken Verzögerungen bei den Steuererklärungen. Viele Bürger, die auf ihre Steuerbescheide warten, sind irritiert. Das Finanzamt arbeitet daran, den Rückstand abzubauen und bittet um Verständnis.

Voriger Artikel
Kunden-Umfrage: Peiner wollen einen Elektronikmarkt in der City
Nächster Artikel
Otto Sander ist tot: Schauspieler verbrachte Jugend in Peine

Bei der Bearbeitung von Steuererklärungen kommt es beim Peiner Finanzamt derzeit zu Verzögerungen.

Quelle: A

Grund: Die neue Software läuft noch nicht einwandfrei. „Im Finanzamt Peine haben sich die Bearbeitungszeiten von Einkommensteuererklärungen aufgrund der im letzten Jahr begonnenen Umstellung nahezu aller EDV-Verfahren auf bundesweit einheitliche Programme verlängert“, bestätigt die stellvertretende Vorsteherin Ute Heilmann.

Die vollständige Umstellung aller Verfahrensabläufe sei wegen erforderlicher bundesweiter Abstimmungen noch nicht abgeschlossen.

Derzeit befinden sich im Peiner Finanzamt etwa 6500 unbearbeitete Einkommensteuererklärungen. Darin enthalten seien aber auch Steuererklärungen, die zur „Spitzenzeit“ Ende Mai, wenn der Großteil eingehe, eingereicht wurden.

„Die Bearbeitung der Steuererklärungen und die damit verbundene technische Umsetzung erfordern einen im Vergleich zu den Vorjahren größeren zeitlichen Aufwand“, erläutert Heilmann. Die durchschnittliche Bearbeitungsdauer betrage zurzeit etwa drei Monate. Sie sei aber auch davon abhängig, wann die Steuererklärung eingereicht und wie genau die Bögen ausgefüllt wurden.

„Unsere Mitarbeiter sind sehr bemüht, den Bearbeitungsrückstand abzubauen und die eingegangenen Steuererklärungen zügig zu bearbeiten. Wir sind zuversichtlich, uns bald dem gewohnten Niveau wieder annähern zu können. Für die momentan noch entstehenden Wartezeiten bitten wir um Verständnis“, erklärt Heilmann.

Bei der Umstellung handele es sich um die größte EDV-Umstellung in der Geschichte der niedersächsischen Steuerverwaltung, heißt es in einer Information des Niedersächsischen Finanzministeriums. Die Software heißt „Konsens“ was für „Koordinierte Neue Softwareentwicklung der Steuerverwaltung“ steht. Ziel ist die Vereinheitlichung und Modernisierung der Software für die Steuerverwaltungen aller Bundesländer und die laufende Anpassung dieser Software an die gesetzlichen Änderungen.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung