Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Finale: Peiner Promis im Dschungel-Fieber

Peine Finale: Peiner Promis im Dschungel-Fieber

Peine. Jeder spricht darüber, jeder fiebert, lästert und ekelt sich mit - auch im Peiner Land ist das große "Dschungel-Fieber" ausgebrochen. Auch die Peiner Promis haben ihre Meinung zu der TV-Sendung "Ich bin ein Star, holt mich hier raus". Die PAZ hat nachgefragt.

Voriger Artikel
Einbrecher stahlen 21 Gasflaschen
Nächster Artikel
Winterschlussverkauf in Peine: Große Auswahl an Schnäppchen

Seit 2013 ein Team: Die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich.

Quelle: RTL/4

Peine. „Ich verpasse keine Sendung“, sagt Moderator Michael Thürnau aus Adenstedt, über das TV-Format, das deutschlandweit von den Menschen entweder geliebt oder gehasst wird. „Ich sehe das völlig unkritisch.“

Bei dieser Staffel, die morgen in das spannende Finale geht, hat der Entertainer ganz besonders gern den Fernseher eingeschaltet. Der Grund: Thürnau ist gut mit dem Volksmusiker Klaus Baumgart befreundet, der in diesem Jahr zu den elf Dschungel-Stars zählt. „Er durfte natürlich nichts sagen, aber ich habe es mir schon gedacht, dass er da mitmacht“, so Thürnau.

Als Nachrücker für die nach bereits zwei Tagen krankheitsbedingt ausgeschiedene Schauspiel-Legende Helmut Berger war Baumgart in den australischen Dschungel gezogen, tauschte Federbett gegen eine Pritsche. „Das wäre nichts für mich“, sagt Thürnau. „Ich schlafe lieber gemütlich im Bett. Außerdem esse ich viel zu gerne.“

Ex-DSDS-Kandidat Felix Hahnsch aus Lengede hingegen kann sich derzeit zwar nicht vorstellen, wie sein Casting-Show-Kollege Joey Heindle ins Dschungelcamp zu gehen, hat aber Verständnis. „Vielleicht lässt sich dadurch die Karriere ja ein bisschen ankurbeln“, sagt Hahnsch. Grundsätzlich sei ihm die RTL-Sendung allerdings zu niveaulos. „Aber vielleicht würde ich es auch anders sehen, wenn mich der Sender fragt, dort mitzumachen.“

Nicht „nein“ zum Dschungel-Abenteuer hat 2008 die TV-Tänzerin Isabel Edvardsson aus Braunschweig gesagt. Die hübsche Schwedin kämpfte sich mutig durch die Dschungelprüfungen, die die Moderatoren Sonja Zietlow und der kürzlich verstorbene Dirk Bach - in diesem Jahr ersetzt durch Daniel Hartwich - ihr stellten. Belohnt wurde sie mit Platz vier.

Die Dschungel-Krone mit nach Hause nehmen wird Thürnaus Einschätzung nach in diesem Jahr Kult-Transe Olivia Jones. „Sie ist sehr erfrischend und ihr Vorteil ist, dass sie schon immer eine Rolle spielt. Die anderen Kandidaten versuchen erst im Dschungel krampfhaft eine Rolle für sich zu finden.“

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung