Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr wirft Informationsnetz aus

ABC-Zug Peine Feuerwehr wirft Informationsnetz aus

Löschen und Hilfeleistungen haben sie im Griff, aber die Anforderungen an die Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Peine steigen: Zunehmend müssen sich die Mitglieder auf komplexe Gefahren- und Hilfeleistungslagen einstellen.

Voriger Artikel
Zensur: Post der „Moffen“ überprüft
Nächster Artikel
Barocker Klang statt pfeifende Löcher

Gruppen-Foto aus Bückeburg: Die Mitglieder des ABC-Erfahrungsaustausches stehen vor einem Flugfeldlöschfahrzeug der Platzfeuerwehr.

Bückeburg . Immer auf dem neuesten Stand sein: Zum Erfahrungsaustausch mit ABC- und Gefahrguteinheiten aus Ost-Niedersachsen trafen sich die Peiner Helfer des ABC-Zuges des Landkreises in der Heeresfliegerwaffenschule in Bückeburg im Landkreis Schaumburg. ABC steht für Atomar-Biologisch-Chemisch.

„An dem Treffen waren 127 Teilnehmer aus 38 Kommunen und Behörden aus den Polizeidirektionen Braunschweig, Göttingen, Hannover und Lüneburg sowie des Innenministeriums, des Technischen Hilfswerks und erstmalig auch Gäste aus Nordrhein Westfalen beteiligt“, sagte Markus Meyne, der das Treffen organisiert hatte. Meyne ist Zugführer des ABC-Zuges des Landkreises Peine.

„Durch die stetig wachsenden Aufgaben, die den Feuerwehren gestellt werden, wird es immer schwieriger, alles zu beherrschen“, sagte Meyne, „dazu gehören auf jeden Fall auch die ABC-Einsätze.“

Überall gebe es nur eine begrenzte Anzahl an Atemschutzgeräte-Träger mit Chemikalien-Schutzanzügen, da die Ausbildung für diese Kräfte sehr speziell sei. „Auch Chemikalien-Schutzanzüge und Gerätewagen Gefahrgut gibt es nur in begrenzten Stückzahlen“, erklärte der Zugführer. „Aber nur selten existieren Rückfallpläne, die einem sagen, wo Ersatz beziehungsweise Verstärkung herkommt.“

Als Referenten in Bückeburg konnten Experten gewonnen werden: Dr. Jürgen Kesten vom Bundesamt für Strahlenschutz Salzgitter gab viele Tipps zur Zusammenarbeit mit seiner Behörde bei Unfällen mit radioaktiven Stoffen. Jens Hirschfeld, Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Davenstedt, stellte den „Abrollbehälter-Dekontamination-Verletzter“ und das Konzept zum Umgang mit kontaminierten Verletzten in der Stadt Hannover vor.

Dr. Christian Kielhorn, ehemaliger Schulleiter der niedersächsischen Landesfeuerwehrschule Celle und jetzt im Referat B 22 „Brandschutz“ des Innenministeriums, zuständig als oberste Aufsichtsbehörde für den Brandschutz in Niedersachsen, stellte das Konzept des Bundes zur Verteilung von neuen Fahrzeugen für den Katastrophenschutz vor.
Daneben informierte Jörg-Michael Dobosz, Flugsicherheitsstabsoffizier von der Heeresfliegerwaffenschule in Bückeburg, über die Gefahren von neuen Glasfaserverbundstoffen in Luftfahrzeugen.

Anschließend gab es eine Besichtigung der neuen Flugplatz-Feuerwehr der Bundeswehr auf dem Bückeburger Gelände. „Die Veranstaltung wurde von den Teilnehmern und Referenten als sinnvolle und notwendige Plattform zum Erfahrungsaustausch gelobt und soll im nächsten Jahr unter der Federführung des ABC Zuges des Landkreises Peine weiter veranstaltet werden“, zog Meyne Bilanz.

Michael Schröder

Hintergrund

Unterstützung durch „SEB ABC“

„SEB ABC“ bedeutet „Spezialeinheit Bergung“. Hierbei handelt es sich um Mitglieder des Technischen Hilfswerks. Sie haben die Aufgabe des Ortens und Bergens, auch mit schwerem Gerät und das kann diese Einheit auch mit Chemikalien-Schutzanzügen. Zur Verfügung haben sie zum Beispiel Betonsägen, Plasmaschneiden, Radlader und anderes.

In Bückeburg informierte Bernhard Rodeck vom Technischen Hilfswerk Ronnenberg über die „SEB-ABC-Einheiten des Technischen Hilfswerks. Das sind spezialisierte Helfer, die bei großen Einsätzen die Feuerwehren unterstützen beziehungsweise ergänzen.

de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung