Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Feuerwehr lockte viele Seiteneinsteiger

Peine Feuerwehr lockte viele Seiteneinsteiger

Peine. Mit 25 Teilnehmern haben die Feuerwehren der Stadt Peine einen starken Jahrgang bei der Nachwuchs-Gewinnung. Jetzt lief die Truppmann-Ausbildung. Dabei waren auch drei Gäste aus Plockhorst und zwei Gäste aus Oberg. Besonders erfreut ist Francesco Schweer, Sprecher der Stadt-Feuerwehren, dass rund die Hälfte der angehenden Feuerwehrleute sogenannte Seiteneinsteiger sind.

Voriger Artikel
Spargelmarkt: Schälkampf-Duell der Kandidaten
Nächster Artikel
6000 Beschäftigte demonstrierten für mehr Geld

Die Teilnehmer der Truppmann-Ausbildung an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Peine.

Quelle: Feuerwehr

„Das ist wichtig für uns. Denn allein aus den Jugendwehren können wir unsere Stärke in den Freiwilligen Feuerwehren nicht halten“, erklärte Schweer. Der Nachwuchs aus den Jugendwehren bilde inzwischen das Rückgrat künftiger Feuerwehr-Generationen. „Es ist aber wichtig, dass wir neue Kräfte im Alter zwischen 25 und 50 Jahre gewinnen. In dieser Spanne klafft in einigen Ortswehren inzwischen schon eine kleine Lücke“, sagte Schweer. Entsprechend glücklich ist er, dass Andrea Langer aus Berkum bei der Truppmann-Ausbildung dabei ist.

Langer ist nicht eine von eher wenigen Frauen, die in diesem Jahrgang dabei ist, sie auch eine Quereinsteigerin und mit 50 Jahren, die älteste Teilnehmerin.

Insgesamt bildete das Team um Torsten Helwes 25 neue Feuerwehrleute aus. Helwes ist auch Ortsbrandmeister in Handorf. Dabei kamen zehn aus den Jugendwehren. 15 waren Seiteneinsteiger wie Andrea Langer. Von den 25 angehenden Feuerwehrleuten sind sieben weiblich.

Geprobt wird an diesem Abend ein drei-armiger Löschangriff nach der Feuerwehr-Dienstvorschrift 3. Dabei lernen die angehenden Feuerwehrleute unter anderem auch den Umgang mit Unterflurhydranten und offenen Gewässern als Wasserentnahmestelle kennen.

„Trockenübungen machen wir beim Einsatz von Sonderrohren wie dem B-Rohr oder den Schaumrohren, das schont das Material“, sagt Helwes. Insgesamt dauert die praktische Ausbildung 28 Stunden. Dazu kommen 30 Theoriestunden.

Wer Spaß an der Feuerwehr hat und mehr über die Arbeit erfahren möchte, kann sich an den Sprecher der Stadtwehren wenden. Francesco Schweer ist unter Telefon 0171/ 7755907 zu erreichen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung