Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Feuerwehr hatte vergangenes Jahr 72 Einsätze

21 Brände, 32 technische Hilfeleistungen Feuerwehr hatte vergangenes Jahr 72 Einsätze

Beeindruckende Zahlen: Auf insgesamt 11 953 Kilometer Fahrleistung kamen die vier Feuerwehrautos der Freiwilligen Feuerwehr Vöhrum im vergangenen Jahr. Die Kameraden rückten mit ihnen zu 72 Einsätzen in der Umgebung aus, darunter 21 Brände und 32 technische Hilfeleistungen.

Voriger Artikel
Englisches Theater für Schüler im Forum
Nächster Artikel
Forderung: Mehr Geld für Feuerwehren in Peine

Versammlung der Ortswehr Vöhrum: Aktive und passive Mitglieder mit Gästen aus Politik und Verwaltung.

Vöhrum. Als Unterstützung seien die Vöhrumer unter anderem für die Nachbarorte Eixe und Röhrse zuständig, berichtete Ortsbrandmeister Andreas Schneider, bei der Hauptversammlung.„Von der Stadtverwaltung würde ich mir daher wünschen, dass das Ehrenamt bei der Freiwilligen Feuerwehr durch die entsprechenden Vergünstigungen gewürdigt werden würde.“ Entsprechende Vorschläge aus Feuerwehrkreisen gebe es bereits.

Als Stützpunktfeuerwehr hält die Feuerwehr einen hohen Ausbildungsstand. Mehrere Allgemeindienste im Monat sowie zusätzliche Spezialausbildungen an den Großfahrzeugen und für den Umgang mit Gefahrstoffen oder mit der Motorsäge gewährleisten einen hohen Standard der 68 Aktiven.

Die Grundlagen für die tiefgreifende Ausbildung am Standort Vöhrum legen bereits die Kinder- und Jugendfeuerwehr. So haben die „Löschfrösche“ von der Kinderfeuerwehr aktuell 17 Mitglieder. Die Jugendfeuerwehr mit 23 Mitgliedern ist eine der größten im Stadtgebiet.

Um die Einsatzbereitschaft aufrechtzuerhalten und das Engagement der Freiwilligen zu würdigen, betonte der stellvertretende Ortsbrandmeister. Henrik Stellfeldt in Richtung Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) und Stadtbrandmeister Timm Wiesemann wie wichtig der Feuerwehr-Bedarfsplan ist. „Die Gefahren- und Risikoberechnung zeigt, dass Vöhrum das dritte Großfahrzeug fest zugerechnet werden muss. Die Wehr agiert als eigenständiger Lösch- und Rüstzug. Das ist einsatztaktisch extrem wertvoll.“

Die angesprochenen Amtsträger versicherten, dass die Umsetzung des Feuerwehr-Bedarfsplans voranschreite. „Rat, Verwaltung und vor allem ich selber sind stolz auf die 14 Ortsfeuerwehren der Stadt Peine“, sagte Bürgermeister Saemann. Der neue Rat wolle sich jedoch zunächst selber ein Bild von der aktuellen Situation machen. Stadtbrandmeister Wiesemann ergänzte: „Das Fehlen des Bedarfsplans bremst die Feuerwehren nicht.“ Die Verwaltung verfahre aktuell so, als sei der Plan bereits verabschiedet.

Die Geehrten und Beförderten der Freiwilligen Feuerwehr Vöhrum:

Beförderungen: Sebastian Braumann (Löschmeister), Johannes Schneider (1.  Hauptfeuerwehrmann), Christoph Seffers (Hauptfeuerwehrmann), Rico Schlabe (Oberfeuerwehrmann), Laura Hoffmann (Feuerwehrfrau).

Ehrungen: Alfred Michelmann (50 Jahre förderndes Mitglied), Wolfgang Fritz (40 Jahre förderndes Mitglied), Steffen Schütze (Feuerwehrehrenzeichen des Landes Niedersachsen und Städtisches Ehrenzeichen für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft), Thomas Huber, Julian Rusch und Saskia Mogck (alle Städtisches Ehrenzeichen für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft) und Tobias Kothe (beste Dienstbeteiligung).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung