Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Feuer an der Feldstraße: 2000 Euro Belohnung ausgelobt

Peine Feuer an der Feldstraße: 2000 Euro Belohnung ausgelobt

Peine. Nach dem Brand eines Sperrmüll-Haufens, der auf ein Gebäude an der Peiner Feldstraße übergegriffen hat (PAZ berichtete), lobt die Versicherung jetzt eine Belohnung von 2000 Euro aus für Hinweise auf die mutmaßlichen Brandstifter.

Voriger Artikel
Schüsse auf Fahrschullehrer: Sechs Jahre Haft für 40-jährige Peinerin
Nächster Artikel
26-Jähriger griff
 Polizeibeamten an

Großeinsatz für die Freiwilligen Feuerwehren der Kernstadt und Vöhrum an der Feldstraße am Freitagmorgen.

Quelle: rb

Denn der Verdacht, dass es sich um Brandstiftung handelt, habe sich erhärtet, sagt Polizei-Sprecher Peter Rathai. Bei dem Brand war ein Schaden von mehreren 10 000 Euro entstanden.

Das Feuer war am Freitagmorgen gegen 1.40 Uhr entdeckt worden. Die Flammen von dem brennenden Sperrmüll-Haufen schlugen meterhoch an der Hauswand entlang. Durch die Hitze sprangen die Fenster in dem Gebäude, und das Feuer griff auf zwei Wohnungen im Erdgeschoss und im ersten Stock über.

Die Polizei prüft auch, ob die Tat an der Feldstraße in Zusammenhang stehen könnte mit dem Brand eines Sessels in der benachbarten Jägerstraße nur wenige Tage zuvor am Montag, 7. Oktober. Dort war gegen 20.15 Uhr das Feuer gemeldet worden. Die Hausbewohner dort hatten den Brand noch rechtzeitig entdeckt.

Ein Zeuge berichtete, dass er kurz vor dem Ausbruch des Brandes an der Feldstraße Böller gehört habe. Zudem meint er, dass Jugendliche gelacht hätten. Das bestätigte gestern Polizei-Sprecher Rathai auf Anfrage. Auch diese Spur verfolgt die Polizei, will sich auf dieses Detail aber nicht festlegen.

Bei dem Feuer am Freitagmorgen konnten sich alle zwölf Bewohner des Hauses, die sich zum Zeitpunkt des Brandes im Gebäude befanden, retten. Ein 27-Jähriger wurde von der Feuerwehr aus seiner Wohnung getragen. Er kam mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus, wurde aber nach kurzer Zeit wieder entlassen. Die Polizei fragt nochmals: Gibt es Personen, die bei der Brandlegung dabei, aber selbst nicht beteiligt waren? Gibt es Zeugen, vor denen mit der Brandlegung geprahlt wurde oder andere Personen, die Hinweise auf den oder die Täter haben?

pif

  • Kontakt zur Wache: unter der Nummer 05171/9990.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung