Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Festsäle: Karin Dor dressiert den Mann

Peine Festsäle: Karin Dor dressiert den Mann

Peine. Das Schönste am nie endenden Geschlechterkampf ist das mehr oder weniger befriedigende Duell auf Lendenbasis zu Beginn. Was Biochemiker schnöde als chemische Reaktion im Gehirn zur Arterhaltung bezeichnen, bringt dagegen Literaten seit vielen Jahrhunderten geistig in Wallung. Am Freitagabend gastierte Karin Dor mit dem Stück „Der dressierte Mann“ in den Festälen.

Voriger Artikel
Mit dem Turnen fing beim Vater Jahn Peine alles an
Nächster Artikel
Bildungskönig machte Heiratsantrag beim Ball

Männliche Minderheit auf der Bühne: Stephan Schlehberger mit Martina Dähne.

Quelle: rb

John von Düffel hat aus Esther Vilars schwungvoll-bissiger Bestseller-Polemik über hartgesottene und meist kampferprobte Ausbeuterinnen des zuweilen einfältigen männlichen Menschen eine Bühnenadaption verfasst, über die sich das Publikum in den Festsälen vor Lachen ausschüttete.

Der Plot ist so brisant wie elementar: Lebensgefährtin bekommt den Vorstandsposten, von dem ihr Lebensgefährte träumte. Angetrieben werden die beiden von ihren Müttern, die extrem konträre Anschauungen über das Geschlechterbild haben, bis es natürlich zum Happy-End aus Ein- und Rücksicht kommt.

Und diesmal sind es in Renè Heinersdorffer Power-Inszenierung für das Düsseldorfer „Theater an der Kö“ ausgerechnet die - Pardon - Bühnen-Seniorinnen, die diese Dauer-Reizthema-Komödie durch ausgebuffte Schauspiel-Lust, Eleganz und Esprit in satirische Steilkurven jagen. Karin Dor als oberflächliche Vollzeit-Luxus-Gattin mit Dauerversorgungs-Anspruch und Lindenstraßen-Star Marianne Rogèe, für die als alternde 1968er-Polit-Rebellin nur der Umweg über den ihr stets peinlichen Sohn letztlich zur gewünschten Traum-Schwiegertochter führt.

Stephan Schlehberger als männliche Minderheit auf der Bühne präsentiert sich witzig überspitzt, Martina Dähne als jugendlich-unbekümmerte Karrierefrau wirkt dagegen zuweilen bemüht und etwas blass.

Macht nichts, das Publikum klatscht sich zum Schluss die Hände wund und diskutiert bisweilen bereits auf dem Weg zum Parkplatz über inner-eheliche Reformen.

uj

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung