Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Festliche Orgelklänge zum Ostersonntag

Peine Festliche Orgelklänge zum Ostersonntag

Peine. Passend zur festlichen Ostersonntags-Stimmung setzte Dr. Friedhelm Flamme in der Peiner Pfarrkirche Zu den heiligen Engeln die Konzertreihe „Orgelsolo“ fort.

Voriger Artikel
Peines Übergabe zum Ende des Weltkriegs:Historisches Rätsel nach 67 Jahren gelöst
Nächster Artikel
Bilanz: Mehr Betrunkene, weniger Straftaten

Dr. Friedrich Flamme an der Orgel in der Pfarrkirche Zu den Heiligen Engeln.

Quelle: nk

Mehr als 150 Musikfreunde genossen die Orgelmusik. Mit der Toccata in F „Jubilate Deo“ und „Dona nobis pacem“ spielte der bekannte Kirchenmusiker Flamme auch zwei eigene Kompositionen.

Maximilian Buchberger, Mitorganisator der Konzertreihe, erklärte zu Beginn viel Wissenswertes zu den Komponisten und ihrer Zeit - sehr hilfreich und angenehm für die weniger versierten Besucher. „Mit zwei Stücken von Johann Sebastian Bach eröffnen wir heute das Konzert, auch wenn romantische Stücke eigentlich besser zu unserer Orgel passen“, sagte Buchberger. Das Bachsche „Christ ist erstanden“, das Flamme auf der Orgel spielte, ist einer der ältesten bekannten Choralgesänge und wurde schon um das Jahr 1100 herum in Kirchen gesungen.

Im Anschluss spielte Flamme, der als Kirchenmusikdirektor im Sprengel Göttingen und zudem als Hochschullehrer für Musik tätig ist, eine Komposition von Max Reger. „Die gesamte Fastenzeit gab es in der katholischen Kirche kein Halleluja, sodass das Stück ,Halleluja! Gott zu loben‘ heute etwas ganz Besonderes ist“, erklärte Buchberger und stimmte gemeinsam mit allen Besuchern das Lied einmal an.

Wuchtig und laut wurde es dann beim „Rhosymedre“ von Ralph William Vaughn und der „Procession“ von August Fauchard, einem kaum bekannten und gespielten Stück. Doch der Kirchenmusikdirektor versteht sich auch auf die leisen Töne. Das „Abendlied“ von Marc Enrico Bossi und das „Nachtlied“ von Edward Elgar spielte er so sanft und leise, dass man ganz genau hinhören musste, um alle Feinheiten der Melodie wahrnehmen zu können. Passend dazu fiel die sanfte Abendsonne durch die bunten Fensterscheiben und sorgte zusätzlich für eine frühlingshaft-österliche Stimmung des Neubeginns.

Das Publikum dankte mit lebhaftem Applaus für den österlichen Musikgenuss.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung