Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Fernsehteam berichtet über den Ökogarten

Peine Fernsehteam berichtet über den Ökogarten

Vöhrum. Natur ist ihre große Leidenschaft und diese bringt sie mit ihrem Tier- und Ökogarten der Integrierten Gesamtschule (IGS) Vöhrum zum Ausdruck. Kein Wunder dass der liebevoll gepflegte Schulzoo rund um Betina Gube die Aufmerksamkeit eines NDR-Fernsehteams auf sich lenkte.

Voriger Artikel
Drei Peiner Politiker testen ab heute Elektro-Autos auf ihre Alltagstauglichkeit
Nächster Artikel
Nächtlicher Unfall auf der A 2: Sprinter-Fahrer (68) verletzte sich schwer

Redakteurin Annika Erdmann und ihr Fernsehteam berichteten zehn Tage lang über den Tier- und Ökogarten der IGS-Peine.

Quelle: 0h

Nach zehn Drehtagen konnte das Filmmaterial im Studio geschnitten werden. Das Ergebnis wird am Dienstag, 7. Oktober, ab 18.15 Uhr im NDR-Fernsehen ausgestrahlt.

„Es war nicht nur für mich aufregend vom Fernsehen begleitet zu werden, auch die Schüler waren ganz aufgekratzt, als das Filmteam rund um Redakteurin Annika Erdmann den Ökogarten besuchte“, beschreibt Gube. Besonderen Aufruhr bereitete eine kleine, laute Drohne, die aus der Vogelperspektive einen Rundumblick über den Ökogarten bot. Den ersten Aufschlag hatte das Team bereits im Mai gemacht. In Absprache mit der Schulleitung und den Eltern der jeweiligen Kindern der sechsten und achten Klassen, die in der Sendung zu sehen sein werden, wurde passend zur Reihe „Natur nah“ ein Bericht über das „Grüne Klassenzimmer“ gedreht. Von der Tierfütterung, über die Kartoffelpflanzung und den Bau eines Kanadiers wurde eine ganze Reihe an tollen Aktionen dokumentiert, die die IGS im Rahmen des regulären Unterrichts oder als Wahlpflichtkurs anbot. „Eine Matheklasse hat zum Beispiel die Käfige unserer Tiere berechnet“, erinnert sich Gube.

Besonders im Gedächtnis blieb ihr aber eine Szene, bei der ihr mitgeteilt wurde, dass einer ihrer Papageien gestorben war. „Alle Tiere im Ökogarten gehören mir, und ich bin natürlich emotional davon betroffen, wenn eines stirbt“, sagt sie. Nun habe das Kamerateam aber auch genau diesen Moment der Trauer filmen können.

Wie der Bericht nach dem Schnitt wird, weiß Gube noch nicht. „Als wir eingewilligt haben, eine Reportage über den Ökogarten zu drehen, wurde uns gesagt, dass wir keine Möglichkeit haben, dass Band vorher zu Gesicht zu bekommen“, sagt sie. Dennoch ist Gube zuversichtlich, dass nichts ins falsche Licht gerückt wird. Sie sagt: „Das waren einfach Spitzenleute. Und ich freue mich, dass die Zusammenarbeit so gut geklappt hat.“

gb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung