Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Feinsinniger Humor vom Meister: Vöhrumer Hukl-Bühne spielt Loriot

Peine Feinsinniger Humor vom Meister: Vöhrumer Hukl-Bühne spielt Loriot

Peine. „Heiterkeit ist ohne Ernst nicht zu begreifen“: Generationen kennen die Sprüche von Loriot alias Vicco von Bülow, dem Meister der geschliffenen Worte. In diesem Jahr wäre Loriot 90 Jahre alt geworden. Die Schauspieler der Vöhrumer Hukl-Bühne - allesamt große Fans - widmen dem Humoristen aus diesem Anlass zwei Theaterabende im Peiner Forum: am Samstag, 9., und Sonntag, 10. November. Die Peiner Allgemeine Zeitung präsentiert die Vorstellungen.

Voriger Artikel
TV-Show-Kandidat tritt in Peine auf: Der Schlangenmann
Nächster Artikel
Strompreis-Rekord? Stadtwerke kritisieren hohe Umlage

Die Hukl-Bühne spielte im Januar 2010 schon einmal Loriot vor ausverkauftem Haus im Forum Peine.

Quelle: im

Gespielt werden jeweils zwölf Sketche, angefangen beim „Lottogewinner“ über „Schmeckt‘s?“ bis zur „Eheberatung“. Apropos: da drängt sich der auf: „Eine glückliche Ehe ist eine, in der sie ein bisschen blind und er ein bisschen taub ist.“ Oder dieser: „Frauen und Männer passen eigentlich nicht zusammen.“

Bühnen-Chef Hubert Klinke sagt: „Loriots Humor spielen wir einfach unwahrscheinlich gerne. Aber er verlangt uns auch einiges ab. Denn jeder kennt ihn - da muss jedes Wort sitzen. Viele Gags wirken nur, wenn die Betonung zu 100 Prozent stimmt - selbst die Mimik muss richtig einstudiert werden, damit alles passt.“ Für Klinke ist Loriot ein fester Bestandteil der deutschen Kulturgeschichte. „Sein Humor ist feinsinnig und hintergründig und kommt nicht wie bei Mario Barth mit dem Holzhammer. „Selbst wenn man manche Stücke zehnmal sieht, entdeckt man immer noch etwas Neues“, ergänzt Darsteller Andreas Schote. Die Hukl-Bühne hat schon mehrmals Loriot gespielt - und weiß deshalb, worauf es ankommt. Bis auf „Herren im Bad“ wurden alle zwölf Sketche, die bei den Theaterabenden auf dem gut zwei Stunden langen Programm stehen, schon einmal aufgeführt. „Es ist eine Auswahl seiner größten Erfolge“, sagt Schauspieler Jürgen Bublitz.

Aufgeführt werden die drei bis 15 Minuten langen Stücke übrigens in wechselnder Besetzung, einige Darsteller haben fünf Rollen. Eine Herausforderung ist für die Hukl-Bühne auch die Logistik. Schließlich wird für jeden Sketch eine andere Kulisse benötigt. „Und die sind teilweise sehr aufwendig“, sagt Schote. Man denke nur an „Herren im Bad“, wofür natürlich eine Badewanne benötigt wird.

Möglicherweise wird es an einem der Abende einen Ehrengast geben: Susanne von Bülow, die Tochter Loriots. Die Hukl-Bühne Vöhrum, die mit ihr die Verwertungsrechte besprechen musste, hat sie jedenfalls eingeladen.

Loriot-Theaterabende: Samstag, 9. November, 20 Uhr, und Sonntag, 10. November, 19 Uhr, im Peiner Forum. Eintrittskarten gibt es ab sofort im Vorverkauf zum Preis von 9,50 Euro in der Geschäftsstelle der Peiner Allgemeinen Zeitung, beim Kulturring Peine und in der Vöhrumer Bücherstube. An der Abendkasse kosten die Tickets - soweit noch vorhanden - dann elf Euro.

mic

Diese Sketche werden gespielt:

Herrenmoden, Das Ei! Anstandsunterricht, An der Theaterkasse, Der Lottogewinner, Liebe im Büro, Vertreterbesuch, Bettenkauf, Skat, Herren im Bad, Eheberatung, Schmeckt‘s?

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung