Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Fein ziseliertes Krimi-Kabarett

Peine Fein ziseliertes Krimi-Kabarett

Die Leserschaft abholen, wo sie sich befindet! Ihre geheimsten (und gemeinsten) Gedanken erahnen und auf ganz spezielle Autoren-Art zu Ende denken. Dies und der Grundsatz „Du sollst nicht langweilen!“ soll den Erfolgsweg des Literaten ebnen und ihn zu schriftstellerischer Virtuosität führen.

Voriger Artikel
Unfallflucht auf Klinik-Parkplatz
Nächster Artikel
Spinneklub organisierte Tour nach Bispingen

Las im Bestattungshaus Ebermann-Gaus: Krimi-Autor Ralf Kramp.

Quelle: uj

Ralf Kramp, aufzuckender Blitz am längst dicht an dicht von strahlenden Mitbewerbern übersäten Literatur-Firmament im Genre Mord und Totschlag, ließ jene schlicht verblassen. Krimistubentante Sabine Schymosch hatte den im Eifelstädtchen Hillesheim schaffenden Berufsschreiber zu einer Lesung aus seinen Werken nach Peine ins Bestattungsinstitut von Silke Ebermann-Gaus eingeladen.

Dorthin also, wo ebenso wie in der Literatur-Gattung Krimi das Ableben stets zentrale Bedeutung einnimmt.

Schwarz ist indessen nicht nur ein farbliches Symbol für Trauer, sondern offenbar auch für eine speziell in der Eifel gepflegte Art von Humor, wie die Kombination aus hübsch gemeinen und munteren Mordsgeschichten Kramps beweist.

Außerdem: Der Mann liest seine Geschichten nicht vor, er verwandelt mit seiner mitreißenden Rezitation den schlichten Vorlesesessel zum bunten Tatort. Hier ein Griff zur Brille, dort ein Stirnrunzeln, eine gehobene Augenbraue, der Zeigefinger mal steil in die Höhe gereckt oder, wie zur Demonstration der Effektivität des „Rippermessers“ mit der 42-Zentimeter-Klinge als speziell für weibliche Ansprüche zur Lösung ehelichen Zwistes entwickelt, waagerecht zustoßend: Kramp erfindet eine ganz neue Art von Spaß an der Entstehung verbrecherischer Lebensbeendigungs-Szenarien - mit anderen Worten: ein fein ziseliertes Krimi-Kabarett.

Ob „Schwarzer Tod“ in den Kaffee der Großmutter tropft, der Schädel des Skeletts Stufen herunterpoltert oder der nette Wolf sich als Vegetarier an der Großmutter den Magen verdirbt: Genüssliche Spannungsbögen, falsche Fährten, mörderischer Spaß am Schreiben und die Jagd nach pechschwarzen Pointen.

Und obwohl der Autor sein Programm im überwiegend mit weiblichem Publikum gefüllten Trauerraum des Bestattungshauses „Mord und Totlach“ nennt, ergab sich weder während, noch unmittelbar nach der Veranstaltung ein konkreter Handlungsbedarf für die Inhaberin. Allerdings zeigten auffallend viele Zuhörerinnen reges Interesse an der Geschichte über die stahlgehärtete 42 Zentimeter lange Problemlöser-Klinge. Kramp hat verstanden: Die Leserschaft dort abholen, wo sie sich befindet. Respekt!

uj

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung