Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Faurecia: Auszeichnung als „Fabrik des Jahres“

Peine Faurecia: Auszeichnung als „Fabrik des Jahres“

Peine. Die Peiner Werke des französischen Automobilzulieferers Faurecia sind zur „Fabrik des Jahres“ in der Kategorie „Hervorragende Großserienfertigung“ ernannt worden. Zu diesem besonderen Qualitätsurteil kommen die Unternehmensberatung A.T. Kearney und die Wirtschaftszeitung „Produktion“ in ihrem jährlichen Wettbewerb.

Voriger Artikel
Zuschüsse für städtische Töchterunterliegen strengem EU-Recht
Nächster Artikel
180 Gäste lauschten den Erfolgs-Geheimnissen

Das Peiner Faurecia-Werk am Lehmkuhlenweg.

Quelle: A

Darin bewerten sie die Leistungs-Dimensionen von Produktionsstandorten verschiedener Unternehmen und zeichnen Werke mit herausragenden Leistungen aus.

Es gibt Faurecia-Firmensitze am Lehmkuhlenweg, wo Innenraum-Systeme für Autos hergestellt werden, und an der Woltorfer Straße, wo sich das Design- und Entwicklungszentrum befindet,

Die Preise für die „Fabrik des Jahres“ werden am 26. und 27. März 2015 in Hannover verliehen. Nach dem sogenannten Lean-Award 2013 ist das die zweite Auszeichnung für das Peiner Werk in Folge.

Nick Miller, Werksleiter Faurecia Peine, sagt: „Die Auszeichnung macht uns stolz und ist eine große Ehre. Wir freuen uns über diese Anerkennung und bedanken uns bei allen Mitarbeitern. Gleichzeitig spornt der Award natürlich an, auch in Zukunft Höchstleistungen zu vollbringen und uns kontinuierlich weiterzuentwickeln.“

In ihrer Begründung hebt die Jury nach Angeben von Faurecia-Sprecherin Kirsten Lattewitz hervor, dass Lean-Management (Deutsch: schlankes Management) ein spürbarer Teil des Fabrikalltags sei und sich jeder Mitarbeiter mit Verbesserungen einbringe.

Ein starkes Management mit effizienten Führungsroutinen ermögliche flache Hierarchien. Weiter betont die Jury, dass die Fertigung im Spritzgussverfahren mit minimalen Beständen realisiert worden sei. Die Jury lobt zudem, dass indirekte Tätigkeiten in die Arbeitsgruppen integriert seien, in denen Instandhaltung, Qualitätstests und Zeiterfassung übernommen werden.

Der Wettbewerb „Fabrik des Jahres“ wurde im Jahr 1992 ins Leben gerufen und stellt Produktionsstandorte heraus, deren vorbildhafte Fertigung zum Erfolgsfaktor des entsprechenden Unternehmens im weltweiten Wettbewerb wird. Die Gewinner des Wettbewerbs „Fabrik des Jahres“ haben diese Herausforderung gemeistert. Sie heben sich durch Spitzenleistung in der Produktion von ihren Konkurrenten ab und erzielen damit ein überdurchschnittliches Wachstum.

Mit der Betriebseröffnung im Jahr 1990 startete in Peine die Produktion von Komponenten für Fahrzeug-Innenräume, wie beispielsweise Instrumententafeln und Mittelkonsolen. Neben dem Werk unterhält Faurecia ein Design- und Entwicklungszentrum in der Fuhsestadt.

Das französische Unternehmen beschäftigt am Standort Peine 500 Mitarbeiter und bietet zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten und duale Studiengänge an.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung