Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fast blinde Peinerin fand neuen Beruf und betreut demente Menschen

Peine Fast blinde Peinerin fand neuen Beruf und betreut demente Menschen

Peine/Hannover. Aktuell findet die Woche der Menschen mit Behinderungen statt. Viele Arbeitgeber scheuen sich, Menschen einzustellen, die ein Handicap haben. Es gibt aber positive Beispiele. Die PAZ berichtet über eine stark sehbehinderte Peinerin, die mithilfe von Susanne Dreyer, Beraterin bei der Agentur für Arbeit Hildesheim und Willy-Jan Kannegießer vom Landkreis Peine, einen neuen Beruf als Betreuungskraft im Seniorenzentrum Godehardistift in Hannover-Linden gefunden hat.

Voriger Artikel
Auto-Unfall: 62-Jährige geriet in den Gegenverkehr
Nächster Artikel
Unfall bei Berkum : Fahrerin (62) geriet in Gegenverkehr

Die stark sehbehinderte Dagmar Schlusche aus Peine arbeitetmit Puppe Willi im Godehardistift in Hannover-Linden mit dementen Menschen.

Quelle: Jan Tiemann

Wenn Dagmar Schlusche und der Willi im Godehardistift um die Ecke biegen, kommt Freude auf und die Senioren strahlen. „Willi, Du bist wieder da. Guten Morgen, Du schöner Junge“, begrüßen sie die beiden. Das Besondere: Dagmar Schlusche ist fast blind und Willi eine Handpuppe mit Knopfaugen, Knubbelnase und roter Löwenmähne. „Willi ist ein fünfjähriger Junge“, sagt die 47-jährige Peinerin. Gemeinsam betreuen sie eine Gruppe mit vorwiegend schwer dementen Menschen. Die Senioren öffnen sich, sprechen mit ihr und der Puppe, es wird gesungen, erzählt und erinnert. Zur Betreuung gehören aber auch Gedächtnistraining, Bewegungsaktivitäten und Begleitungen durch den Alltag sowie verwaltungstechnische Dokumentationen.

Dagmar Schlusche leidet unter Zapfendystrophie, einer vererbten Netzhauterkrankung. „Vor elf Jahren ist die Krankheit bei mir ausgebrochen“, sagt sie. „Es fing mit einer leichten Sehschwäche an, jetzt bin ich fast blind.“ Früher habe sie als Verkäuferin und in der Gastronomie gearbeitet. „Das hat mir sehr viel Spaß gemacht, aber als das mit meinen Augen anfing, wurde das zu gefährlich.“

Zusammen mit der Arbeitsagentur suchte sie nach neuen beruflichen Möglichkeiten. Nach einer blindentechnischen Grundausbildung, während der sie räumliche Orientierung und die Braille-Schrift erlernte, absolvierte sie eine Ausbildung zur Bürokraft in einer Einrichtung für Sehbehinderte. Aber: „Viele Arbeitgeber schrecken davor zurück, Menschen mit einer Behinderung einzustellen“, sagt Schlusche. Die Sprecherin der Arbeitsagentur, Claudia Zimmermann, ergänzt: „Dazu kommt die große Konkurrenz in den kaufmännischen Berufen.“

Über ein Praktikum in einem Seniorenzentrum fand die 47-Jährige heraus, dass ihr die Arbeit mit älteren Menschen Spaß macht. „Viele haben selbst Sehschwächen und Augenerkrankungen. Da fällt es mir leicht, mich in ihre Situation hineinzuversetzen.“ Als sie Möglichkeit bekam, ein Praktikum im Godehardistift zu absolvieren, sagte sie fix zu und arbeitete vier Monate in einer Betreuungsgruppe für Demente. „Weiß Gott kein leichtes Arbeitsfeld“, betont Karin Fehlig, Leiterin der Einrichtung. Schlusche bewährte sich, bekam einen Arbeitsvertrag, ließ sich zur Betreuungskraft fortbilden und arbeitet seit Dezember 2012 fest in dem Seniorenzentrum.

Das Pendeln jeden Tag von Peine nach Hannover klappt gut. Die 47-Jährige hat ihre Wege im Gedächtnis und weiß genau, wo sie ein- und aussteigen muss. Ihr Arbeitsplatz wurde für ihre Erfordernisse eingerichtet, und auch sonst bewegt sie sich im Godehardistift selbstbewusst und sicher, sodass man ihre Behinderung gar nicht bemerkt. „Im Haus finde ich mich super zurecht, außerdem habe ich ganz tolle Kollegen, die mich sehr unterstützen. Besser geht es nicht“, sagt Schlusche glücklich.

Auch ihre Chefin ist sehr zufrieden: „Ich schätze ihre Fröhlichkeit, Freundlichkeit und Offenheit. Sie war von Anfang an interessiert und man hat gemerkt, dass es ihr Spaß macht“, sagt Fehlig. „Sie ist zuverlässig und wie sie sich mit der Puppe eingearbeitet hat, ist ein tolle Sache. Das ist sehr schwer, und das kann nicht jeder.“

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung