Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Fast alle gemeldeten Ausbildungsstellen sind besetzt

Arbeits-Agentur Fast alle gemeldeten Ausbildungsstellen sind besetzt

„Im zurückliegenden Ausbildungsjahr bleiben nur wenige Bewerber unversorgt und auch fast alle gemeldeten Ausbildungsstellen konnten erfolgreich besetzt werden“, diese positive Bilanz des Berufsberatungsjahrs 2015/2016 zog Alexandra Fuchs, neue operative Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Hildesheim, die auch für Peine zuständig ist.

Voriger Artikel
100. Todestag von Gerhard Lucas Meyer
Nächster Artikel
Raubüberfall in Peine: Schneller Fahndungserfolg

Gute Aussichten: Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Nachwuchskräften steigt.

Quelle: dpa

Peine. „Der Zuwachs bei den gemeldeten Ausbildungsstellen zeigt die zunehmende Bereitschaft der Betriebe, dem drohenden Fachkräftemangel durch verstärkte Investitionen in die Ausbildung des eigenen Nachwuchses zu begegnen, ist aber gleichzeitig auch Ausdruck einer positiven Entwicklung der regionalen Wirtschaft, die die Nachfrage nach gut ausgebildeten Nachwuchskräften steigen lässt“, erklärte Fuchs. „Dass auch unsere Berufsberatung viele junge Leute für eine duale Ausbildung begeistern konnte, ist an der gleichbleibend hohen Bewerberzahl bei sinkenden Schulabgängerzahlen abzulesen.“ Für die Betriebe sei es zunehmend wichtig, sich den Jugendlichen mit interessanten Angeboten attraktiv zu präsentieren und bei der Auswahl der Bewerber Einsatzbereitschaft und Motivation mindestens ebenso hoch zu bewerten wie Bildungsabschlüsse und Zeugnisse. Besonders erfreut zeigte sich Fuchs darüber, dass auch Hauptschulabsolventen zunehmend von der guten Arbeitsmarktsituation und der steigenden Nachfrage der Arbeitgeber nach geeigneten Auszubildenden profitieren.

Unterstützt werden die jungen Leute bei der Ausbildungssuche von Ausbildungsakquisiteurin Marnie Kristin Beckwith, die ihre 2015 begonnene erfolgreiche Arbeit auch im kommenden Jahr fortsetzen wird. „Unser besonderer Einsatz für Jugendliche mit und ohne Hauptschulabschluss endet nicht mit der Vermittlung eines Ausbildungsplatzes“, so Fuchs weiter, „sondern wir begleiten Auszubildende und Betriebe während der gesamten Ausbildungszeit mit unterschiedlichen Fördermaßnahmen. Jugendliche und Betriebe, die an einer Ausbildungsunterstützung durch die Agentur für Arbeit interessiert sind, können sich jederzeit an die Berufsberatung oder den Arbeitgeberservice wenden.“

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung