Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Falscher Wasserwerker beraubte 89-jährige Frau

Peine/Hildesheim Falscher Wasserwerker beraubte 89-jährige Frau

Peine/Hildesheim. Am Mittwoch in der Zeit zwischen 12 und 12.30 Uhr machten laut Polizei ein Trickdieb und vermutlich ein Komplize, der selbst nicht offen in Erscheinung getreten war, im Einfamilienhaus einer älteren Frau wertvolle Beute.

Voriger Artikel
„Eine Fusion mit Peine ist naheliegend, weil beide auf Dauer Synergien erschließen“
Nächster Artikel
Neuer Amtsgerichts-Direktor: „Justiz transparenter machen“

Im angegebenen Zeitraum klingelte eine männliche Person an der Haustür der alleinstehenden Frau in der Wilhelm-Raabe-Straße in Hildesheim. Der freundlich auftretende Mann behauptete, vom "Wasserverband P eine" zu sein und Kontrollen durchführen zu müssen. Zu diesem Zweck ließ sich der Fremde von der 89-Jährigen durch den Keller des Hauses in die Garage begleiten. Dort zapfte der vermeintliche Wasserwerker eine gewisse Menge aus einem Wasserhahn und simulierte anschließend eine Qualitätsprüfung durch Beimengung eines mitgebrachten, roten Farbstoffs. Dazwischen täuschte der Unbekannte mit seinem Mobiltelefon noch ein Telefongespräch mit seinem "Chef" vor. Bevor sich der Trickdieb verabschiedete, versprach er der älteren Frau noch, ihr eine Gutschrift für das verbrauchte Wasser nachträglich zusenden zu wollen. Danach verließ er das Einfamilienhaus und entfernte sich. Die 89-jährige Witwe bemerkte wenig später, dass in einem Zimmer im Erdgeschoss ein Schrank geöffnet und der Inhalt einer Geldkassette entwendet worden war. Dabei handelt es sich um mehrere tausend Euro Bargeld sowie Feingold mit einem noch höheren Wert. Zunächst glaubte die ältere Frau, den Inhalt der Geldkassette nur verlegt zu haben, da sie die Tat keinesfalls mit dem höflichen und korrekten Auftreten des Täters in Verbindung bringen konnte. Durch den geschildeten Tatablauf ist davon auszugehen, dass der falsche Wasserwerker mit einem Komplizen unterwegs war, der das Haus zwischenzeitlich über die offengelassene Haustür betreten und den Diebstahl begangen hatte. Der Kontakttäter wird beschrieben als: männlich, etwa 40 Jahre alt, akzentfrei deutsch sprechend, getragenes Basecap; sehr freundliches aber bestimmtes Auftreten. Zeugen haben außerdem einen Mann in grauem Overall gesehen, der das Haus im Tatzeitraum verlassen hat; ob es sich dabei um den Kontakt- oder um den Hintergrundtäter handelte, ist bislang nicht bekannt. Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 05121/939115 um Hinweise aus der Bevölkerung: An welchen Orten sind falsche Wasserwerker außerdem aufgetreten, oder wer hat diesbezügliche Beobachtungen gemacht?

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung