Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Falscher Polizist: Taxifahrerin bemerkt Betrugsversuch

80-jährige Rentnerin sollte reingelegt werden Falscher Polizist: Taxifahrerin bemerkt Betrugsversuch

Am Mittwochmittag versuchte eine bisher nicht bekannter Mann, der sich als Polizeibeamter ausgab, an die Ersparnisse einer 80-jährigen Rentnerin zu gelangen. Der Mann hatte die Frau am Telefon dazu gedrängt Geld von der Bank abzuheben, um es sicher zu verwahren. Eine Taxifahrerin roch den Braten und alarmierte die Polizei.

Voriger Artikel
Lindenquartier: Vertragsverhandlungen stehen kurz vor dem Abschluss
Nächster Artikel
Kreistag will IGS in Hohenhameln beantragen

Einer aufmerksamen Taxifahrerin war es zu verdanken, dass der Schwindel aufflog.

Quelle: Archiv

Peine. Der falsche Polizist schilderte der Rentnerin am Telefon, dass eine ältere Frau in der Nachbarschaft überfallen worden sei und einer der Täter von der Polizei bereits festgenommen worden wäre.

Bei ihm habe man ihre Kontodaten gefunden und bei der Überprüfung festgestellt, dass bereits versucht worden wäre, Geld von ihrem Konto abzuheben.

Damit das nicht doch noch passieren würde, sollte sie ihr Geld abheben und zu Hause aufbewahren. Auf dem Weg zur Bank würde sie von zivilen Polizeibeamten überwacht, so dass ihr nicht passieren könnte.

Eindringlich wurde sie auch ermahnt, den Telefonhörer nicht aufzulegen. Letztendlich brachte er die Rentnerin dazu, zur Bank zu fahren und einen größeren Geldbetrag abzuheben. Als sie mit dem Geld wieder in der Wohnung war, nahm sie den Telefonhörer, den sie auch nicht aufgelegt hatte, wieder in die Hand und hatte den Anrufer tatsächlich noch in der Leitung. Dieser gab ihr nun die Anweisung, das Geld sicher zu verwahren und er würde es sich dann später abholen.

Taxifahrerin bemerkte den Betrug

Glücklicherweise kam es jedoch nicht dazu, denn die alte Dame hatte sich mit einem Taxi zur Bank fahren lassen und der Taxifahrerin den Sachverhalt geschildert. Die mit in die Wohnung gegangene Taxifahrerin gab gegenüber der Polizei an, dass sie gleich vermutet habe, dass es sich um einen Betrugsversuch handeln würde und sie deshalb auch nach dem Telefongespräch sofort bei der Polizei angerufen habe.

Polizei warnt vor Betrugsmasche am Telefon

Aus diesem Anlass weist die Polizei nochmals darauf hin, dass die Polizei in keinem Fall telefonische Anweisungen zum Abheben von Geld geben würde. Auch würde sie das Geld nicht abholen um es sich zu verwahren oder zu überprüfen. Wer eine solchen Anruf bekommt, sollte sich nicht auf ein Gespräch einlassen und diese sofort beenden. Im Zweifel kann immer die Polizei vor Ort angerufen werden, um sich dort Rat zu holen. Die Polizei in Peine ist unter der Telefonnummer 05171/999-0 zu erreichen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

f95da484-965a-11e7-8562-8f56a419026a
Die Traumparade beim Eulenmarkt 2017

Die Traumparade war der krönende Abschluss des diesjährigen Eulenmarktes.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung