Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Fahrlässige Körperverletzung: „Ich habe nichts bemerkt“

Peine Fahrlässige Körperverletzung: „Ich habe nichts bemerkt“

Vorläufig kein Urteil gab es in einer Verhandlung vor dem Amtsgericht über fahrlässige Körperverletzung. Ein 56-jähriger Peiner bestreitet, einem damals 16-Jährigen über den Fuß gefahren zu sein. Der Junge hatte zwei Mittelfußknochen gebrochen. Klarheit soll jetzt ein Gutachten bringen.

Voriger Artikel
Kein vermehrter Zeckenbefall im Kreis Peine
Nächster Artikel
PAZ-Ferien-Verlosung: Freikarten für das Otter-Zentrum

Ort des Geschehens war der Schützenplatz, denn im Schützenhaus wollten die Realschulabgänger ihren Abschlussball feiern. „Ich glaube, Dein Sohn ist gerade angefahren worden“, habe sie hinterher zur Mutter des 16-Jährigen gesagt, wie sich eine Zeugin an den gut ein Jahr zurückliegenden Vorfall erinnerte. Die Peinerin (44), selbst Mutter von vier Kindern, hatte just zu der Schülergruppe hinübergeschaut, als plötzlich der sonst eher stille 16-Jährige aufgeschrien und etwas wie „Fahr weg!“ gerufen hätte. Das Auto, das direkt vor dem Jungen gestanden habe, sei dann auch weggefahren. Sofort hatte sie die Verfolgung aufgenommen und sich das Nummernschild notiert. Die Eltern brachten ihren Sohn ins Krankenhaus, wo zwei Mittelfußknochen-Brüche verarztet wurden. Eine ganz andere Wahrnehmung der Dinge schilderte der Angeklagte, der anwaltlichen Beistand zugezogen hatte. Der Ingenieur musste mit seinem Wagen einem anderen Auto ausweichen und habe definitiv gestanden. Sein relativ neues Auto schalte sich beim Stehen auf der Bremse ab einem bestimmten Zeitpunkt automatisch aus - so auch hier. Dann sei plötzlich der Jugendliche aufgetaucht, habe aber im Gehen nach hinten geschaut und sei prompt gegen sein Auto gelaufen. Nach einem heftigen Wortwechsel sei der Junge flotten Schritts weitergegangen, und er selbst habe seine Fahrt fortgesetzt. Der 56-Jährige beteuert, er sei sich keiner Schuld bewusst gewesen, bis eine polizeiliche Vorladung wegen Unfallflucht bei ihm eingegangen sei.

Ein Gutachten, bei dem auch Fotos des Vaters ausgewertet werden sollen, soll nun Klarheit in die Sache bringen.

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung