Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Fabian und Antonio siegten beim Vorlesen

Peine Fabian und Antonio siegten beim Vorlesen

Insgesamt 13 Nachwuchstalente aus Peine lasen am Mittwoch in der Stadtbücherei beim Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels. Den Peiner Kreisentscheid veranstaltete die Buchhandlung Gillmeister.

Voriger Artikel
Modegeschäft Adler bekommt erste Ware
Nächster Artikel
India Haus geschlossen: Weißer Schwan steht leer

Volles Haus in der Bücherei: Rund 70 Zuhörer ließen sich den Lesewettbewerb nicht entgehen. Sieger in Gruppe A: Der zwölfjährige Antonio Peters (kl.Foto r.). Begeisterte die Jury in Gruppe B am meisten: Fabian Reuner.

Quelle: im/3

Peine. „Das Leseniveau aller Teilnehmer war sehr hoch“, freute sich Sabine Künnecke von der ausrichtenden Buchhandlung Gillmeister. „Alle haben mit einer solch guten Betonung gelesen, dass die Stimmung des jeweiligen Buches toll rüberkam“, bilanzierte sie am Ende.

Zunächst lasen die Teilnehmer ein selbst gewähltes Buch vor, die besten drei mussten dann einen Text aus dem fremden Buch „Seekers“ von Erin Hunter vortragen.

Der Wettbewerb war in zwei Kategorien eingeteilt: Während in Gruppe A Hauptschüler ihr Können zeigen konnten, griffen in Gruppe B Realschüler und Gymnasiasten zum Lieblingsbuch.

In Gruppe A setzte sich der Sechstklässler Antonio Peters (12) von der Hauptschule Hohenhameln ohne Konkurrenz durch. Er las „Hilfe, mein Vater ist Pirat“ von Wolfram Hänel. „Lesen ist wie Fernsehen im Hirn. Man lernt vielmehr dabei, als wenn man nur fernsieht“, erläuterte er seine Motivation zum Lesen.

In Gruppe B begeisterte besonders Fabian Reuner die Jury mit dem Buch „Felix & die Kunst des Lügens 1“ von Klaus-Peter Wolf. „Meine große Schwester hat sich das Buch vom Autor unterschreiben lassen und dann hat sie es mir mal gegeben. Ich fand es witzig und spannend, das wollte ich mit anderen Leuten teilen“, beschrieb der Elfjährige, der die sechste Klasse der Gunzelin-Realschule Peine besucht. „Beim Lesen kann man so viele Gedanken entwickeln und seine Phantasie treiben lassen. Man kann die Figuren für sich erfinden, das macht mir einfach Spaß.“

Alle 13 Teilnehmer erhielten  eine Urkunde und ein Buch, die beiden Sieger starten beim Bezirksentscheid am 17. März in Wolfenbüttel.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung