Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Experimentiertag: Physik für helle Köpfe

Peine Experimentiertag: Physik für helle Köpfe

Peine. Auch in diesem Jahr hat das Ratsgymnasium in Peine 14 Grundschulen des Landkreises zu dem Projekt „Physik für helle Köpfe“ eingeladen. Es ist das achte Jahr in Folge, dass die vierten Klassen verschiedener Grundschulen zum Experimentieren an das Ratsgymnasium kommen.

Voriger Artikel
Schulleiter sind bereit für Veränderungen
Nächster Artikel
Stefan Mross kommt in die Festsäle

Viertklässler aus mehreren Grundschulen waren beim Experimentiertag im Ratse mit dabei.

Quelle: oh

Peine. Klassenweise entdeckten und erfuhren die Schüler viele neue Dinge zum Thema Optik. In einem jeweiligen Zeitraum von 90 Minuten arbeiten die Viertklässler zusammen mit zehn Schülern der Forscherklasse aus dem sechsten Jahrgang des Ratsgymnasiums an zwölf verschiedenen Versuchen.Es wurde mit Spiegeln, CD’s und Teelichtern experimentiert.

Dabei wurde ihnen nahegelegt, dass auch naturwissenschaftliche Fächer, wie zum Beispiel Physik mit Spaß verbunden sind. „Im Laufe der Zeit kann man bei vielen Schülern mehr Selbstbewusstsein und auch Eigeninitiative erkennen. Auch schön zu sehen ist es, dass viele Mädchen gekommen sind und am Experimentieren Interesse zeigen. Der geringe Altersunterschied zwischen den Grundschülern und meiner sechsten Klasse hält den Unterricht auf einer anderen Ebene, auf der Schüler mit und von Schülern lernen. Die Viertklässler fühlen sich dadurch auf der einen Seite wohler und auf der anderen Seite kann man mit zehn Schülern mehr auf sie eingehen, und ihnen helfen den Sachverhalt besser zu verstehen, als wenn nur ein Lehrer den Unterricht führt“, sagt die Lehrerin Dorothea Hahne vom Ratsgymnasium Peine.

Bei den Schülern war das Projekt ebenfalls sehr beliebt. Sie kamen aus ihrem gewöhnlichen Schulalltag raus und hatten die Möglichkeit neue, spannende Erfahrungen zu sammeln.

Auch Christiane Kösters, Klassenlehrerin der vierten Klasse der Grundschule Wipshausen, vertritt diese Meinung: „Ich finde es toll, dass das Ratsgymnasium dieses Projekt anbietet und den Schülern die Möglichkeit gibt, neue Einblicke in die weiterführende Schule zu bekommen, auf die sie im Sommer wechseln können. Sie lernen die Art des Unterrichts etwas besser kennen und haben dabei Spaß.“

geo/ht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung