Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Eulenfest: Draußen nur Plastikbecher erlaubt

Peine Eulenfest: Draußen nur Plastikbecher erlaubt

Peine. Entgegen der Kritik der Peiner Gastronomen in der PAZ haben die Stadt und die Polizei Peine jetzt beschlossen: Beim Eulenmarkt an diesem Wochenende wird es im Außenbereich nur Getränke in Plastikbechern geben.

Voriger Artikel
Autobahn-Auffahrt Peine-Ost wird gesperrt
Nächster Artikel
Motorrad am Sperberweg gestohlen

Der Härke-Ausschank.

Quelle: A

Peiner Ordnungsamt, Polizei und Peine Marketing erklären laut Stadt-Sprecherin Karin Richter gemeinsam: „Während der Veranstaltungszeit des Eulenmarktes wird es Bier, Wein und Sekt im Außenausschank ausschließlich aus Plastik-Mehrwegbechern geben.“

Die Erfahrungen der Polizei würden belegen, dass die Verwendung von Gläsern beim Ausschank alkoholhaltiger Getränke zu Problemen führt. Insbesondere bei Großveranstaltungen wie dem Eulenmarkt sei es in den vergangenen Jahren immer wieder zu brenzligen Situationen gekommen.

„Bei Auseinandersetzungen beließen es Betrunkene nicht bei Drohungen, sondern verwendeten Gläser als Waffen“, so Richter. Mit Scherben übersäte Teilbereiche der Fußgängerzone würden eine Gefahr für Passanten und auch für Tiere darstellen. Daher habe man im letzten Jahr erstmals die Betreiber mobiler Getränkestände verpflichtet, beim Ausschank der Getränke auf Plastik-Mehrwegbecher zurückzugreifen.Und dies habe sich bewährt: Die Menge der Scherben sei erheblich zurückgegangen.

Die Sprecherin weiter: „Problematisch gestaltete sich jedoch, dass 2011 nur die Betreiber der mobilen Getränkestände verpflichtet wurden, auf Plastik umzustellen. Die in der Innenstadt ohnehin vorhandenen Gastwirtschaften mit Außenbewirtung wurden noch nicht einbezogen.“ Dies habe zu Wettbewerbsverzerrungen geführt: Viele Kunden hätten ihr Bier dann lieber beim Wirt nebenan gekauft, wo es im Glas serviert werden konnte. „Eine Ungleichbehandlung, die Beschwerden der Standbetreiber bei Peine Marketing und dem Ordnungsamt nach sich zog“, betont Richter.

Da an dem Becherkonzept festgehalten werden solle, „konnte hier nur die Entscheidung getroffen werden, dass gleiches Recht für alle gelten muss“. Mit den Peiner Gastwirten werde die Stadt jetzt Detailfragen direkt klären. In den Gastwirtschaften könne man natürlich wie gewohnt Gläser verwenden.

tk

HINTERGRUND

Ärger bei Peiner Gastronomen

Der Ärger bei Peiner Gastronomen war groß: Am Freitag erhielten sie ein gemeinsames Schreiben von Peine Marketing und dem städtischen Ordnungsamt, in dem mitgeteilt wurde, dass in der Außengastronomie ausschließlich Plastikgeschirr verwendet werden darf. Das ging den Wirten zu weit.

 „Ich kann normalen Essensgästen den Wein nicht in Plastikbechern servieren, die kommen doch nicht wieder“, schimpfte zum Beispiel Jens Bostel, Mitinhaber des Härke-Ausschanks, in der PAZ. Zudem sei die Auflage sehr kurzfristig dazugekommen. Schon am Freitag startet der Eulenmarkt. Auf das Schreiben hatten sich weitere Gastwirte bei Peine Marketing gemeldet.

Bostel hat eigentlich Verständnis für das Sicherheitskonzept: „Wenn meine Küche ab 22 Uhr geschlossen ist, schenke ich das Bier auch gern in Plastikbechern aus. Der späte Abend dürfte ohnehin die kritische Zeit sein“, sagte er. In der Zeit davor und auch zur Mittagszeit hätten die Gäste, die im Ausschank einfach nur das Essen genießen wollen, dafür aber sicher kein Verständnis.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung