Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Essen für jedes Kind: Paten gesucht

Peine Essen für jedes Kind: Paten gesucht

Einen ungewöhnlichen Schritt macht die Bürgerstiftung Peine: Sie sucht Paten, um ihre Initiative „Essen für jedes Kind“ auf eine gesicherte finanzielle Basis zu stellen.

Voriger Artikel
TV-Doku: Markus Lanz mit Sally Perel
Nächster Artikel
Hubertus Gillmeister gedenkt an Günter Grass

Peine. Bekanntlich habe die Stiftung für das laufende Schuljahr einen Rekordbetrag von 31 000 Euro bereit gestellt, um bedürftigen Kindern diskret und unbürokratisch wenigstens eine gesunde Schulmahlzeit am Tag zu ermöglichen. „Die von Jahr zu Jahr steigenden Anforderungen der Schulen stellen uns allmählich vor erhebliche Probleme, um die Geldmittel noch bereitstellen zu können“, erläuterte Vorstandsmitglied Professor Hans-Jürgen Ebeling. „Aus unseren Stiftungserträgen allein können wir derartige Beträge nicht erwirtschaften, da wir das Stiftungsvermögen sehr konservativ anlegen. Außerdem möchten wir als Bürgerstiftung natürlich auch noch andere sinnvolle Projekte fördern. Wir sind daher zunehmend auf Spenden aus der Bevölkerung angewiesen.“

Der Stiftungsvorstand habe sich daher entschlossen, Patenschaften für die Initiative anzubieten. „Wir bieten Privatpersonen, Vereinen, Firmen und Organisationen an, eine solche Patenschaft für den begrenzten Zeitraum von drei Jahren zu übernehmen“, erklärte Vorstandsmitglied Wilhelm Laaf. „Die Paten verpflichten sich lediglich, für drei Jahre jeweils 100 Euro zu spenden, danach ist die Patenschaft ohne Folgewirkung beendet.“ Nach Ablauf der drei Jahre hofft die Bürgerstiftung, die Aktion vollständig aus Eigenmitteln finanzieren zu können. „Mitglieder des Kuratoriums und der Vorstand haben bereits eine Patenschaft übernommen, darüber hinaus weitere Peiner Persönlichkeiten, darunter Landrat Franz Einhaus,“ ergänzte Vorstandsmitglied Frank Neumann.

„Wir freuen uns, dass sich spontan 21 Personen bereit erklärt haben, unser Ziel sind aber mindestens 50 Paten, was uns jährliche Einnahmen von über 5000 Euro bescheren würde“, hoffte Ebeling bei der Überreichung der ersten Patenbriefe.

jti

• Wer sich für die Übernahme einer dreijährigen Patenschaft interessiert, kann sich an Hans-Jürgen Ebeling unter 05171/10892 oder Wilhelm Laaf unter 05171/82615 wenden. Weitere Infos gibt es im Internet auf der Seite www.buergerstiftung-peine.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung