Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Erzieher und Sozialarbeiter streiken

Peine Erzieher und Sozialarbeiter streiken

Peine/Hannover. Mehr Wertschätzung, höhere Löhne, bessere Arbeitsbedingungen - die Forderungen der Erzieher in Niedersachsen sind klar. In Hannover sind gestern mehr als 8000 Betroffene zu einer Kundgebung zusammengekommen.

Voriger Artikel
Ausstellung: Zeit der Weimarer Republik
Nächster Artikel
Blitz-Marathon: 256 Raser erwischt

Rund 80 Verdi-Mitglieder (rechts) fuhren zur zentralen Streik-Veranstaltung.

Quelle: ju

Peine. Auch in Peine sind die Beschäftigten der kommunalen Kindertagesstätten sowie der Jugend- und Sozialarbeit in den Warnstreik getreten. Etwa 230 Peiner folgten zudem den Aufrufen der Gewerkschaften Komba und Verdi und fuhren zur zentralen Veranstaltung nach Hannover.

„Es ist die Vorletzte Chance für die kommunalen Arbeitgeber endlich zu reagieren“, sagt Sebastian Wertmüller, Geschäftsführer Verdi Südost-Niedersachsen. „Wir wollen heute noch einmal ein Signal setzen, damit eine vernünftige Verhandlungslösung gefunden wird.“ Im Klartext bedeutet das: Zehn Prozent mehr Lohn für bestimmte Beschäftigungsgruppen - darunter die Erzieher. „Da gibt es sicher einen Verhandlungsspielraum“, sagt Wertmüller. „Aber die Arbeitgeber wollen sich ja prinzipiell nicht auf Verhandlungen einlassen.“

An einen Erfolg der nächsten Verhandlungsrunde Anfang nächster Woche glaubt Wertmüller daher nicht: „Die Verantwortlichen sehen die Zwangslage überhaupt nicht.“ Das Problem: Die meisten Erzieher arbeiten in Teilzeit. Zum einen, um es mit der Familie zu vereinbaren, zum anderen, da kaum noch Vollzeitstellen angeboten werden. „Erzieher verdienen zwischen 2100 und 2300 Euro brutto als Einstiegsgehalt - Vollzeit“, so Wertmüller. „Das ist nicht darstellbar mit gewerblichen Berufen oder dem öffentlichen Dienst.“ Soziale Berufe würden dadurch unattraktiv werden. Die Folge: Nachwuchs fehlt.

Sollte es bei den nächsten Verhandlungen zu keiner Einigung kommen, drohen die Gewerkschaften mit einer Urabstimmung und unbefristetem Streik.

• Auch in Ilsede wurde gestreikt: Das Zwergenland in Groß Ilsede und die Kita Siebenstein in Klein Ilsede blieben gestern geschlossen.

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung