Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Erster inklusiver Selbstverteidigungskurs

Kreis Peine Erster inklusiver Selbstverteidigungskurs

Kreis Peine. Zum ersten Mal fand ein inklusiver Selbstverteidigungskurs des Ju-Jutsu Clubs Peine und des MTV Stederdorf in Kooperation mit dem Freizeitbereich Peine der Lebenshilfe Peine-Burgdorf statt.

Voriger Artikel
Stromausfall in der Südstadt
Nächster Artikel
Modellschiffbauer präsentiert seine Flotte

Schüler und Lehrer des Selbstverteidigungskurses.

Quelle: oh

In der Vereinshalle Stederdorf trafen sich unter der Leitung von Stefan Natge (Ju-Jutsu Club Peine) und Uwe Bothe (MTV Stederdorf) zehn Teilnehmer der Lebenshilfe Peine-Burgdorf zu der von der Landessparkasse und der Sparkasse Peine gesponserten Präventivveranstaltung.

Während des Trainings wurden Techniken vermittelt, wie man sich bei einem Angriff verteidigen kann. „Besonders beeindruckend war die Tatsache, dass auch ein Rollstuhlfahrer einen kräftigen Mann zu Fall bringen kann - und das mit ganz einfachen Griffen“, sagt Britta Wolff, Leiterin des Freizeitbereichs Peine der Lebenshilfe Peine-Burgdorf. „Diese Zielgruppe war eine besondere Herausforderung für uns“, beschreibt Stefan Natge die Vorbereitung auf diesen Tag. „Einige Techniken mussten den körperlichen Einschränkungen der Teilnehmer angepasst werden. In der Umsetzung hat aber alles gut geklappt.“

Auch der Einsatz der Stimme in Gefahrensituationen wurde trainiert. „Ich bin total überrascht, dass unsere Anweisungen in so kurzer Zeit gut umgesetzt werden konnten“, freut sich Uwe Bothe. „Es hat wirklich Spaß gemacht, mit den Teilnehmern zu arbeiten!“ Die Teilnehmer der Lebenshilfe Peine-Burgdorf waren von dem Selbstverteidigungskurs sehr angetan. Zwei von ihnen werden nun sogar auch regelmäßig am Ju-Jutsu-Training teilnehmen. „Ich freue mich sehr darüber, dass die Vereine auf uns zugekommen sind. Selbstverteidigung zu lernen, ist für Menschen mit Behinderung besonders wichtig - gerade auch, wenn man körperliche Einschränkungen hat. Und zu wissen, dass man sich im Ernstfall verteidigen könnte, stärkt das Selbstbewusstsein ungemein“ sagt Wolff. Aufgrund des großen Erfolgs soll es im November einen Folgetermin geben, an dem dann auch Lebenshilfe-Einrichtungen aus anderen Landkreisen teilnehmen können.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung