Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Erneute Baustelle auf Vöhrumer Straße

Peine Erneute Baustelle auf Vöhrumer Straße

Ärgerlich: Am Montag, 8. Juni, beginnen erneut Bauarbeiten zum Neubau der Abwasserdruckrohrleitung vom Zentralpumpwerk Schlossbleiche zur Kläranlage Vöhrumer Straße. Das gaben die Stadtwerke Peine bekannt.

Voriger Artikel
Polizei fasst „T 5-Bande“: Diebe auch in Peine
Nächster Artikel
Seniorenkreis feiert 30-jähriges Bestehen

Ab Montag wird es - ähnlich wie auf diesem Archivbild - wieder eine Baustelle auf der Vöhrumer Straße geben. Das führt zu erneuten Verkehrsbehinderungen auf der vielbefahrenen Strecke.

Quelle: oh

Peine. Für die Autofahrer bedeutet das, dass es auf der vielbefahrenen Vöhrumer Straße wieder zu Verkehrsbehinderungen kommen wird.

Stadtwerke-Sprecherin Petra Kawaletz sagte: „Nach Verlegung der 2013/2014 erneuerten Leitung durch einen Dienstleister, wurden im Rahmen der Wiederherstellung des Straßenaufbaues die Anschlussleitungen der Straßenabläufe nicht fachgerecht an den Kanal angeschlossen. Die nachweislichen Mängel werden im Zuge dieser Baumaßnahme jetzt vom Dienstleister beseitigt.“ Die Kosten müsse die Firma selbst tragen.

Von den Baumaßnahmen betroffen ist ab Montag die Vöhrumer Straße in Fahrtrichtung Vöhrum, zwischen Fuhsebrücke und Einmündung Hannoversche Heerstraße. Die Arbeiten dauern voraussichtlich drei Wochen an und sollen laut Kawaletz am 26. Juni abgeschlossen sein. „Während der gesamten Baumaßnahme kommt es zu Beeinträchtigungen für Verkehrsteilnehmer. Die rechte Fahrspur Richtung Vöhrum wird gesperrt. Die zweite Fahrbahnhälfte - die Überhol- und Abbiegespur - wird voraussichtlich verengt und die Geschwindigkeit im Baustellenbereich auf Tempo 50 reduziert“. so die Sprecherin.

Hintergrund

Die Stadtentwässerung Peine (SEP) hat in der Vöhrumer Straße auf einem 1,6 Kilometer langen Abschnitt für etwa zwei Millionen Euro eine neue Druckrohrleitung vom Pumpwerk an der Schlossbleiche bis zur Kläranlage an der Vöhrumer Straße (PAZ berichtete). Der Neubau der Druckrohrleitung, die 70 Prozent des Peiner Abwassers transportiert, war nach Angaben der Stadtwerke Peine erforderlich, weil diese bereits 50 Jahre alt ist.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung