Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Erneut Post-Probleme im Kreis Peine: Verzögerungen verärgern Kunden

Kreis Peine Erneut Post-Probleme im Kreis Peine: Verzögerungen verärgern Kunden

Kreis Peine. Es ist die dritte Episode im Post-Ärger: Wieder gibt es zahlreiche Beschwerden von Peiner Kunden der Deutschen Post, Briefe und Pakete würden nur unregelmäßig und verspätet ankommen, mehrere Beschwerden erreichten die PAZ. Die Post verspricht, sie werde den erneuten Problemen intensiv nachgehen.

Voriger Artikel
Kirchenkreistag wählte neuen Vorstand
Nächster Artikel
Nordmeyer Stahlhandel: Zwölf Arbeitsplätze gesichert

Seltenes Bild: Der Vöhrumer Matthias Franzke kann Post aus seinem Briefkasten holen.

Quelle: js

Den Austrägern macht der 62-jährige Münstedter Johannes Kather keine Vorwürfe. Dennoch ist er verärgert: „Ich habe mehrere Tage keine Post bekommen und auch keinen Postwagen bei uns gesehen. Von der Post hieß es bei den anderen Vorfällen, es solle besser werden - geändert hat sich aber nichts“, schildert Kather den Grund für seinen Unmut. „Die Post hält ihr eigenes Qualitätsversprechen nicht ein: Wenn es heißt, die Post wird jeden Tag geliefert, dann muss das auch passieren.“

Post-Pressesprecher Martin Grundler bittet um Verständnis für die erneuten Ausliefer-Schwierigkeiten. Grund in Münstedt sei ein hoher Krankenstand. „Bei der angespannten Personallage müssen die Bezirke aufgeteilt werden. Doch die Austräger dürfen täglich nur 10 Stunden 45 Minuten arbeiten“ - auch wenn noch weitere Post ausgeliefert werden müsste. „Wir versuchen natürlich alles, solche Tour-Abbrüche zu vermeiden, und am Folgetag wird genau dort wieder angesetzt“, so Grundler, der betont: „Wir bemühen uns nach Kräften, dass alles wieder glatt läuft.“

Ärger gibt es erneut aber auch in Vöhrum. Matthias Franzke (47) bekommt seine Post unregelmäßig und meist erst in den späten Abendstunden. „Den Post-Mitarbeitern wird viel zu viel auf’s Auge gedrückt. Das schaffen die doch gar nicht“, versucht sich Franzke in der Fehleranalyse. „Aber die Post erst um 18 oder 18.30 Uhr zu bekommen, kann doch nicht sein.“ Sogar nach der Spätschicht schaut Franzke regelmäßig in seinen Briefkasten: „Die Post muss ja nicht um 12 Uhr schon im Briefkasten liegen, aber doch bitte vorm späten Abend.“

Auch in diesem Fall ist Post-Sprecher Grundler bemüht, eine Lösung zu finden. „Wir nehmen solche Beschweren sehr ernst. Denn einen Tag keine Post zu bekommen, ärgert nicht nur die Kunden, sondern ist auch für uns ärgerlich und die Postboten.“

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung