Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Erkältungen breiten sich im Peiner Land aus

Kreis Peine Erkältungen breiten sich im Peiner Land aus

Kreis Peine. Überall Niesen, Schnupfen, Husten: Schwere Erkältungen breiten sich im Peiner Land aus. Da auch mit einem Anstieg von Grippe-Infektionen gerechnet werden muss, ruft Dr. Doris Arnold vom Peiner Gesundheitsamt diejenigen, die bisher noch nicht geimpft worden sind, zur Schutz-Impfung auf.

Voriger Artikel
Dankeschön-Frühstück für pflegende Angehörige
Nächster Artikel
Alt-Akademiker trafen sich zum Verbändekommers

Erkältungen breiten sich in Peine aus.

Quelle: Archiv

Dem Gesundheitsamt wurden zwar in der aktuellen Saison noch keine Influenza-Erkrankungen gemeldet, dennoch wird empfohlen, sich jetzt impfen zu lassen. „Denn nach einer Grippe-Impfung dauert es etwa zwei Wochen, bis die Schutzwirkung voll entwickelt ist“, so die Medizinerin.

Dies gelte vor allem für Schwangere, Senioren über 60 Jahren und Menschen mit chronischen Erkrankungen. Gerade für sie kann die Grippe zu einem gesundheitlichen Risiko werden. Wer sich jetzt mit einer Impfung schützen möchte, sollte dies möglichst bald tun. Die Impfung sei eine ganz wichtige Maßnahme zum Grippeschutz und ergänzend dazu könnten Menschen sich zudem schützen, wenn sie einfache Hygienemaßnahmen berücksichtigen (siehe Info).

Grippeviren werden laut Arnold meistens übertragen über Tröpfcheninfektionen: „Beim Husten oder Niesen gelangen kleinste Tropfen in die Luft und auf umgebende Flächen. Diese werden eingeatmet oder können über die Hände durch Berühren der Schleimhäute aufgenommen und auch an andere weitergegeben werden.“

Die besten zusätzlichen Strategien zur Vermeidung einer Ansteckung seien das regelmäßige Händewaschen mit Seife, aber auch das richtige Husten und Niesen in ein Taschentuch oder in die Ellenbeuge, sowie das Abstandhalten zu anderen Menschen. Die Expertin sagt: „Wichtig ist zudem, sich nicht mit ungewaschenen Händen an die Schleimhäute von Mund, Nase oder Augen zu fassen.“tk

Info: Schutz vor Grippeviren

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfiehlt zum Schutz vor Grippeviren:

  • Hände waschen: Mehrmals täglich 20 bis 30 Sekunden die Hände mit Seife waschen und im Alltag möglichst vom Gesicht fernhalten.
  • Husten mit Abstand: In den Ärmel und nicht in die Hand husten und dabei genügend Abstand zu anderen Personen lassen.
  • Bett hüten: Bei fieberhafter Erkältung, Magen-Darm-Infekt oder Grippe nicht arbeiten, sondern zu Hause erholen.
  • Körperkontakt vermeiden: Bei einer Erkrankung auf Körperkontakt wie Umarmen oder Küssen verzichten. Am besten sollte sich der Erkrankte in einem separaten Raum aufhalten.
  • Frische Luft: Geschlossene Räume drei- bis viermal täglich für jeweils zehn Minuten lüften. Die Zahl der Viren in der Luft wird verringert.
  • Erholen: Viel trinken und schlafen, Ruhe gönnen, Tee trinken und Medikamente gegen verstopfte Nase, Halsschmerzen einnehmen.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung